Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Sport – Gesundheit - Glück

Sr. Alma Pia, ASC,Kloster St. Elisabeth, Schaan | 13. April 2013

Das sind wohl für sehr viele Menschen heute die «höchsten Werte». Bedingen sie einander? Machen sie auf die Dauer glücklich?Am gleichen Tag, an dem auf Dux in Schaan das anspruchsvolle Fahrradrennen Tausende Zuschauer begeisterte, stand auf unserem Spruchkalender: «Der grosse Sport fängt dort an, wo er längst aufgehört hat, gesund zu sein.» Das hat B. Brecht geschrieben, lange bevor es Doping gab! Die Duxwiese und die Fusswege im Wald tragen zwar unerfreuliche Spuren des waghalsigen Rennens, und doch gehört der Radsport noch zu den «harmlosesten», was Geldbeutel, Gesundheit und Umweltschäden betrifft ... Das Herz lässt das Fahren und das Zuschauen sicher höherschlagen und sorgt auch für das Gespräch in der Familie und am Stammtisch ... aber glücklich sind wohl nur die Sieger, und auch diese nur eine Weile ...Echtes Glück fördert die Gesundheit, mässiger Sport wohl auch, aber garantieren können sie diese nicht. Gibt es ein sichereres Mittel? Unser neuer Papst steckt mit seinem schlichten frohen Wesen an. Am 25. 3. sagte er: «Seid nie traurige Menschen. Ein Christ darf nie traurig sein ... Wir folgen Jesus, aber vor allem wissen wir, dass er uns begleitet und uns auf seine Schulter lädt: darin liegt unsere Freude, die Hoffnung, die wir in diese unsere Welt tragen müssen. Bitte, lasst euch die Hoffnung – das Glück – nicht nehmen! Lasst nicht zu, dass euch die Hoffnung geraubt wird, die Hoffnung, die Jesus uns schenkt!» Das wünsche auch ich uns allen.


Sr. Alma Pia, ASC,Kloster St. Elisabeth, Schaan

Filialschliessungen

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung