Leserbrief

331 Millionen plus?25 Millionen jährlich!

Nikolaus Frick, Vaduz | 11. April 2013

Sollten die geplanten Luxusrenten für Staatsangestellte nicht auf ein gesundes Mass reduziert werden, werde ich das Referendum ergreifen. Das schrieb ich vergangene Woche in einem Leserbrief. Daraufhin habe ich viele Zuschriften aus der Bevölkerung erhalten. Ich danke allen Einsendern für die Ermunterung und die zugesagte Unterstützung! Wer unser Anliegen ebenfalls unterstützen möchte, kann sich jetzt auf www.beamtakassa.li über die Luxusrenten informieren und sich als Unterstützer registrieren. Ich sichere Ihnen Vertraulichkeit zu. Wir sind mit dem geplanten Vorgehen der Regierung bei der Beamten-Pensionskasse nicht einverstanden. Hier wird nämlich nicht gespart, sondern eine enorm teure Luxuslösung soll mit Hunderten von Millionen Franken zementiert werden: Staatsangestellte erhalten heute bis zu drei Mal mehr Rente als Verkäuferinnen oder Schreiner. Und dieselben Maurer, Friseurinnen, Ingenieure, Webdesignerinnen, Kleinunternehmer, Sachbearbeiter und Assistentinnen sollen nun auch noch (9000 Franken pro Einwohner!) für die Staatsangestellten zahlen, damit diese auch in Zukunft ihre Luxusrente auf sicher haben.Für die Vergangenheit sollen wir mit 331 Millionen Franken zur Kasse gebeten werden. Das ist aber noch nicht alles. Die künftigen Luxusrenten werden zusätzlich jährliche (!) Mehrausgaben in der Höhe von 25 Millionen Franken und mehr verursachen. Diese jährlich wiederkehrenden Mehrausgaben sind die Folge der geplanten Erhöhung des Arbeitgeberanteils bei der Beamten-Pensionskasse auf sagenhafte 14,7 Prozent (zum Vergleich: Handel und Gewerbe 4 bis 6 Prozent!).Wir sagen Ja zu fairen Renten für die Versicherten in der Beamten-Pensionskasse, die sich im regional üblichen Rahmen bewegen. Und wir sagen Nein zu Luxusrenten auf dem Buckel all derer, die deutlich weniger haben als die Angestellten der Landesverwaltung. Das sind die meisten von uns. Danke für Ihre Unterstützung.

Nikolaus Frick, Vaduz


Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung