Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Ausländische Kunden werden abgezockt

Sylvia Kübelbeck,Schaan | 9. März 2013

Diese Woche hatte ich für diverse Gesellschaften Schreiben der Liechtensteinischen Landesbank in der Post. Kunden, die ihren Wohnsitz im Ausland haben, müssen monatlich 30 Franken, also 360 jährlich, bezahlen, angeblich weil die Bank einen Mehraufwand hat – lachhaft! So kommt man natürlich leicht zu Geld. Wir dürften so etwas nicht machen, aber die Banken dürfen sich ja alles erlauben. Man weiss genau, dass hinter den Gesellschaften, die hier im Land domiziliert sind und ihre Steuern hier bezahlen, zum grössten Teil Ausländer stehen. Und diese werden nun zur Kasse gebeten, für mich auch eine Diskriminierung. Allerdings «nur» bei Vermögen unter 500?000 Franken! Richtig, zum Handkuss kommen wie immer nur die «Kleinen», mit den Grossen will man es sich ja nicht verscherzen. Banken kommen weiss Gott nicht zu kurz, ständig werden Spesen verrechnet und dann prahlen sie mit Gewinnzuwächsen. Wen wunderts, wenn sie dermassen abzocken. Ich hoffe nur, sie haben damit ein Eigentor geschossen, denn alle Kunden werden sich das sicher nicht gefallen lassen, würde ich auch nicht.

Sylvia Kübelbeck,Schaan

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung