Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Pro Tagesschule

Christian Wolf,Vaduz | 9. März 2013

«Braucht es die Tagesschule?» wird im Vorfeld zur Abstimmung zum Projekt Haberfeld oftmals gefragt. In vielen Gesprächen stellen wir fest, dass das Konzept Tagesschule wenig bekannt ist und aus Unwissenheit vielfach als unnötig angesehen wird. Wir haben zusammen mit unseren Kindern erfahren dürfen, dass die Tagesschule eine sehr wertvolle Alternative zur Regelschule darstellt. Sie ist ein Schulmodell mit einem speziellen pädagogischen Konzept. Es sind keine Jahrgangsklassen, sondern altersdurchmischte Gruppen, die in der Tagesschule miteinander lernen und leben. Die Altersdurchmischung und die Durchmischung von Lernzeit und Spielzeit bringt es mit sich, dass nicht nach herkömmlichen Stundenplänen unterrichtet wird. Das Schulmodell erfordert von den Lehrkräften viel Engagement und Flexibilität, da der Stundenplan wöchentlich Ausflüge in den Wald, zum Schwimmen und vieles mehr umfasst. Und weil in der Schule vor Ort gemeinsam gekocht und musiziert werden kann. Wir stellen fest, dass unsere Kinder nicht müde und erschöpft, sondern ausgeglichen und zufrieden nach Hause kommen. Und dass sie sich jeden Morgen aufs Neue auf die Tagesschule freuen. Sie fühlen sich in der Tagesschule geborgen, gut aufgehoben und erhalten darüber hinaus Anregungen und Impulse für ihre Freizeitgestaltung. Und so wird es künftig wohl noch mehr Eltern geben, die ihren Kindern den Besuch der Tagesschule ermöglichen wollen, weil sie die besondere Lernatmosphäre und das soziale Umfeld wertschätzen. Die Tagesschule – zum Wohle unserer Kinder.


Christian Wolf,Vaduz


Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung