Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

VCL und?öffentlicher Verkehr

Verkehrs-Club Liechtenstein (VCL) | 8. Februar 2013

Im Sinn seiner Statuten und seiner Mitglieder setzt sich der VCL-Vorstand ein für attraktives Zufussgehen, sicheres Radfahren und die vermehrte Benutzung eines kundenfreundlichen öffentlichen Verkehrs.Der VCL ist nicht die Vertretung der Wagenführer, wie es Jan Alicke laut Leserbrief gern hätte. Der VCL vertritt die Kunden des öffentlichen Verkehrs. Allerdings verfolgen gute Wagenführer und Busbetreiber das gleiche Ziel wie der VCL: zufriedene Kunden bei vertretbarem finanziellem Aufwand im Sinn einer volkswirtschaftlichen Gesamtkostenrechnung. Nur zufriedene Kunden nutzen den öffentlichen Verkehr häufiger und machen positive Mund-zu-Mund-Propaganda.Auf die Falschaussagen von Rudolf Nutt ist der VCL-Vorstand schon im Forumsbeitrag vom 1. Februar eingetreten. Dem ist nichts anzufügen. Nachzulesen ist der Forumsbeitrag auf der VCL-Homepage www.vcl.li unter Medienmitteilungen.Überrascht ist der VCL-Vorstand von den unguten Gefühlen ehemaliger Wagenführer. Allerdings waren die Wagenführer nach Wissen des VCL-Vorstands nie bei der LBA angestellt, sondern beim Auftragnehmer PostAuto. Während der ersten Vergabe-Periode (2001 bis 2011) war die Firma Ivo Matt mit der Dienst-einteilung der Wagenführer beauftragt.


Verkehrs-Club Liechtenstein (VCL)

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung