Leserbrief

Lebens(t)räume Sonnenareal – Triesen, Stillstand ist Rückschritt!

Silvan Kindle,Unterfeld 28, Triesen | 11. Mai 2017

DLZ Triesen

Das Dorfzentrum von Triesen muss dringend wieder belebt werden. Triesen braucht jetzt ein Dienstleistungszentrum.
Triesen ist eine beliebte Wahl-Wohngemeinde. Die Hochhäuser schiessen wie Pilze aus dem Boden. Im ganzen Land, in allen Wohngemeinden, ausser Triesen, werden Millionen von Franken ausgegeben, um das Dorfzentrum in Schwung zu bringen. Die zurzeit noch tätigen Dienstleistungserbringer in Triesen machen sich ernsthafte Gedanken, ihre Tätigkeit aufzugeben und eventuell in eine andere Gemeinde zu dislozieren, wo der Aufschwung nicht so blockiert wird. Einige Populisten, denen das Gemeindewohl oder Verantwortungsbewusstsein keine Grösse ist, versuchen mit allen Mitteln, das geplante DLZ in Triesen zu verhindern, «koste es was es wolle».
Die stillschweigende Mehrheit der zurzeit über 5000 Einwohner von Triesen würden ein solches Einkaufszentrum sehr schätzen. Die Grösse und die Höhe des Gebäudes wären für die Anwohner verträglich, ist das geplante DLZ doch weniger hoch, als es die alte Sonne war.
Liebe Regierung, bitte entscheidet euch bald, ob Triesen eine aufblühende – oder eine niedergehende – Zukunft für Dienstleistungserbringer in Kauf nehmen muss. Der Zug in die Zukunft steht in der Warteschleife und ist noch nicht in das Nirgendwo abgefahren. Das Rad der Zeit dreht sich unaufhaltbar weiter und läuft vermutlich den Einwohnern von Triesen wohl bald endgültig davon. «Ziel erreicht – Wunsch der DLZ-Verhinderer.»

Silvan Kindle,
Unterfeld 28, Triesen

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter