Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Sympathie für «Straftäter»

Sylvia Donau,im Gapetsch 36, Schaan | 16. März 2017

Ich finde es eine bodenlose Frechheit, wie mit dem Leben der Tiere umgegangen wird. Sie können sich nicht wehren und sind dem Menschen wehr- und hilflos ausgeliefert. Die Biber haben genau dasselbe Recht auf Leben wie die Menschen, die sie einfach umbringen wollen. Soll wieder eine Tierart ausgerottet werden und von der Bildfläche verschwinden? Es kann doch nicht wahr sein, dass man hier keine Lösung finden kann. Aber – wozu danach suchen, es ist doch viel einfacher, man fängt sie hinterhältig und bringt sie dann um. Gratulation, wieder ein Beispiel, wie die Menschen wirklich sind. Sicherlich war das Demolieren der Fallen eine «Straftat», aber diese Menschen sind mir wesentlich sympathischer, weil sie sich für die Biber einsetzen und ein Zeichen setzen. Leider ist das Umbringen wehrloser Tiere keine Straftat.

Sylvia Donau,
im Gapetsch 36, Schaan

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung