Leserbrief

Warum keine Quotenfrau?

Silvy Frick-Tanner,Möliweg 17, Schaan | 2. März 2017

Hätte es bei den vergangenen Wahlen eine Geschlechterquote von 30 Prozent gegeben, wären jetzt mindestens 7 qualifizierte und kompetente Frauen im Landtag vertreten. Die Frauen auf den Wahllisten sind bestimmt genauso fähig wie die Männer, die den Sprung geschafft haben, sonst wären sie wohl kaum von den Parteien auf die Listen gesetzt worden.
Eine Quotenfrau besitzt neben fachlicher Kompetenz, die es für ein Landtagsmandat braucht, auch noch Mut und Selbstbewusstsein, um sich gegen unhaltbar festgefahrene Strukturen und Ansichten durchzusetzen, unbeeindruckt von dem an sich falschen negativen Beigeschmack, den man den Quotenfrauen bewusst unterschiebt und einredet. Auch Mut und Selbstbewusstsein sind Qualitäten, die dem Landtag nur nützen.


Silvy Frick-Tanner,
Möliweg 17, Schaan

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung