Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Die linke Massenmanipulation geht weiter

Urs Kindle,Binzastrasse 51, Mauren | 9. Februar 2017


«Weltkommunismus»

Gewisse Parteien Liechtensteins könnten sich den Trump’schen Patriotenmut zur Verteidigung der Freiheit des eigenen Landes zum Vorbild nehmen – dann würden sich deren Stimmenanteile in Zukunft mit Sicherheit vergrössern. Das Schlüsselwort heisst «Mut».
Die Globalisierungsdiktatur beherrscht die Welt. Allgegenwärtig ist die weltweite Massenmanipulation durch die Leitmedien, durch Spielfilme, Fernsehshows etc.: Sie alle verherrlichen den Globalismus, sie alle peitschen die Völker radikal nach links: Richtung weltkommunistische Scheingerechtigkeit, Richtung Selbstaufgabe der Nationalstaaten, Richtung absurde «CO2-Klima-Diktatur», Richtung Weltregierungsprojekt. Wobei alle Globalisierungskritiker verteufelt werden.
Dementsprechend radikal versucht die dunkle Weltmacht jetzt mit allen Mitteln, den rechtschaffenen, christlichen (!) US-Präsidenten Donald Trump zunichte zu machen. Warum? Weil Trump als Globalisierungskritiker dem düsteren Globalisierungsprojekt («Neue Weltordnung») entgegensteht. Das will die Weltelite nicht zulassen. Treffend hiess es in der Zeitschrift «Schwei­zerzeit»: «Die Einseitigkeit der ihn [Trump] zur Ausgeburt des Bösen abstempelnden, in all ihren Prognosen jämmerlich versagenden Mainstream-Medien ist unerträglich.» (3. 2. 2017, Anian Liebrand)
Eva Herman war während 17 Jahren Nachrichtensprecherin bei der ARD-Tagesschau. Sie gehört zu den wunderbar mutigen Frauen, die für die Wahrheit einstehen und die Medienlügen aufdecken – etwa mittels ihres Buches «Das Medienkartell: Wie wir täglich getäuscht werden».
Ende Januar schrieb diese aufrichtige Frau treffend: «Warum ist Donald Trump eigentlich weltweit der Buhmann? […] Er bekämpft nicht nur den politischen Gegner im Rahmen des Systems, sondern er stellt [gottlob!] das [Globalisierungs-]System selbst infrage. […] Die Medienkonzerne, die natürlich ebenfalls zu den Nutzniessern [bzw. Marionetten] der bestehenden Kapitalmacht gehören, schlagen unisono in dieselbe Kerbe: Gegen Trump! Das muss doch auffallen, oder hat die Menschheit mittlerweile so resigniert, dass sie sich sogar mit Wissen und Wollen wie eine Hammelherde abrichten lässt? Trump kann sagen, was er will. Es wird draufgehauen, ohne Rücksicht auf Verluste. Das Finanzsystem, die Medienkonzerne, die amtierenden Politiker, die Geheimdienste, sie alle scheinen zu 100 Prozent gegen ihn zu sein. Kein faires Abwarten, keinerlei Gewährung von Chancen. Hat man die Hosen so voll, dass es derart offensichtlich abläuft?» (eva-herman.net, 21. Januar 2017) – Die Welt wird angelogen.

Urs Kindle,
Binzastrasse 51, Mauren

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung