Leserbrief

Wir werden nur einmal gefragt!

Walter Marxer.Lowal 6, Balzers | 23. Januar 2017

Windpark auf And

Die Planungsgruppe Windpark And sowie verschiedene Leserbriefschreiber erwecken den Eindruck, dass die Stimmberechtigten von Balzers irgendwann in der Zukunft nochmals zum Projekt gefragt würden. Leider ist in dieser Beziehung auch die Frage auf dem blauen Stimmzettel zumindest missverständlich. Die eigentlichen Planungen, so die Aussage der Planungsgruppe, würden ja erst beginnen und es müsse noch ein umfangreiches Genehmigungsverfahren in der Schweiz beziehungsweise in Graubünden/Fläsch durchgeführt werden. Damit wird von der Grundfrage abgelenkt, ob die Windräder auf And gebaut werden sollen oder nicht. Dabei wird die Tatsache verschwiegen, dass die Stimmberechtigten in Balzers im Verlauf dieser künftigen Verfahren keinerlei Mitsprache in Form einer Meinungsumfrage oder Abstimmung zum dann vorliegenden Projekt haben werden. Die einzige Möglichkeit wird darin bestehen, dass sich Interessengruppen bilden und diese vor allem im Rahmen der durchzuführenden Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) Stellung nehmen können. Wie die Erfahrung auch in anderen Bereichen zeigt, wäre dies ein Verfahren zumindest mit ungewissem Ende. Es kann wohl davon ausgegangen werden, dass die Planungsgruppe alles unternehmen wird, um ihre Interessen durchzusetzen, solange sie sich einen Vorteil verspricht.
Darum gilt es jetzt, mit einem Nein bei der Meinungsumfrage alle weiteren Schritte zu verhindern.

Walter Marxer.
Lowal 6, Balzers

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung