Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Bravo, Elfried Halser!

Dr. med. Marco OspeltDröschistrasse 9, Triesen | 18. Januar 2017

OKP-Konflikt

Wenn Sie wie bisher auch in Zukunft beitragen wollen zu einvernehmlichen, konstruktiven Lösungen von Problemen, dann müssen Sie unbedingt konsequent so weiter machen wie bisher: Immer schön auf die eine Seite einhacken; ihr alle Schuld am Problem zuschreiben; möglichst oft alle Gerüchte, die über diese Seite zirkulieren, wiederholen, verstärken und wenn es geht, neue Gerüchte dazu erfinden. Dafür die Unzulänglichkeiten der anderen Seite möglichst nie erwähnen oder allenfalls schönfärben, schon gar nicht auf die postfaktischen Behauptungen der anderen Seite eingehen. Dazu gehört auch, dass Sie Handlungsweisen und Eigenschaften umdeuten: Aus Sturheit wird dann Rückgrat, aus Lügen wird taktische Raffinesse. Und bei der Gegenseite natürlich genau das Gegenteil. Das alles gelingt Ihnen umso leichter, je weniger Ahnung Sie von der Materie haben.
Übrigens, falls Sie wieder gewählt werden sollten: Es ist gar keine schlechte Idee, Gesetze akribisch zu verfassen, nicht nur im Gesundheitsbereich. Dann bliebe Ihnen erspart, alle paar Monate erneut darüber brüten zu müssen.

Dr. med. Marco Ospelt
Dröschistrasse 9, Triesen

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung