Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Alle Ärzte kündigen OKP-Verträge

Agnes Dentsch,Poliweg 12, Ruggell | 15. Dezember 2016

Sie kündigen, um die Regierung zu erpressen und die Patienten zu verunsichern. Sie drohen, dass Patienten mit der Einführung der Tarmed nur Zugang zur Billigmedizin haben werden. Sie behaupten, dass nur teure Medizin Heilung bringt. Die Patienten-Dokumentation dürfte nicht ausgehändigt werden. (Gemäss Datenschutzgesetz haben Patienten das Recht auf ihre sämtlichen medizinischen Unterlagen.)
Was sind das für Ärzte, die das Vertrauen der Patienten auf dieser Art und Weise missbrauchen? Welchem Arzt kann man noch vertrauen? Was soll diese Angstmacherei? Menschen, die Angst haben, sind leichter zu manipulieren, zu wessen Gunsten sei dahingestellt! Überheblichkeit ist die Schwester der Einsamkeit! Jeder ist ersetzbar. Wer will schon Ärzte, die zuerst an ihre Brieftasche denken und bei denen man nicht weiss, ob die Pillen, die verschrieben werden, seinem Geldbeutel dienlich sind, oder vielleicht auch noch meiner Gesundheit? Wer überprüft die Qualität dieser Ärzte?
Es scheint ihnen egal zu sein, dass die Gesundheitskosten und damit die Prämien immer weiter steigen werden und unsere Nachkommen sie nicht mehr bezahlen können. Müssen die Ärzte sich nicht an die Gesetze halten? Stehen sie über allen Vorschriften und Richtlinien? Müssen sie nie Verantwortung tragen und für ihre Fehler geradestehen?
Unser Land braucht junge, dynamische und patientenorientierte Ärzte und keine gewinnsüchtigen und machtgierigen, die nur eins im Sinn haben: So schnell wie möglich Millionäre zu werden! Egoismus pur. Jeder ist sich selbst der Nächste!
Es lässt sich bestimmt ein paar Ärzte finden, die die neuen Regeln akzeptieren! Jene, denen das neue KVG-Gesetz nicht passt, dürfen gerne das Land verlassen. Ziemlich schnell werden sie merken, dass das Abzocken woanders auch nicht funktioniert. Auf Kosten der Patienten reich zu werden, ist nicht nur unsolidarisch, sondern auch unmoralisch.
Ich bin überzeugt, dass vielen Patienten, Prämien- und Steuerzahlern dieser Kindergarten ziemlich nervt.

Agnes Dentsch,
Poliweg 12, Ruggell

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung