Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Warum wird vom Wesentlichen abgelenkt?

Harry Quaderer,DU-Fraktionssprecher | 12. November 2016

«Vaterland»-Chefredaktor Patrick Schädler bemängelt, dass der PUK Bericht zur Post 200 000 Franken gekostet hat. Er vergisst zu berichten, dass die Post 20 Millionen in den Sand gesetzt hat und mit einer Bürgschaft (9 Millionen Franken) und einer Kapitalerhöhung (13,5 Millionen Franken) vor dem Ruin gerettet werden musste. Ausserdem hat der Verwaltungsrat der Post in den vergangenen Jahren jährlich deutlich mehr als 200 000 Franken in den Sack gesteckt dafür, dass er seine Aufgaben nur oberflächlich wahrgenommen und sich bequem auf den Rat von teuren, externen Spezialisten verliess, für die er mehrere Millionen Franken ausgab.
Diese Auslassungen mag man dem Chefredaktor ja noch verzeihen. Doch hätten zumindest zwei Feststellungen im PUK-Bericht seine Lust am Recherchieren wecken müssen:
Da heisst es im PUK-Bericht, die Unternehmensleitung habe die Revisionsgesellschaft unter Verletzung von Gesetzesvorschriften nicht rechtzeitig über die Anfang 2015 erfolgte Strategieänderung informiert, was bedeutet, dass der Geschäftsbericht 2014 nicht die volle Wahrheit widerspiegelte. Was auch bedeutet, dass die Revisionsgesellschaft irregeführt und dadurch nicht nur die GV der Aktionäre, sondern letztlich auch der Landtag getäuscht wurden. Im PUK-Bericht ist auch nachzulesen, dass die Regierung, als Vertreterin des Hauptaktionärs, des Landes Liechtenstein bereits vor der GV der Aktionäre von der Strategieänderung Kenntnis hatte, aber trotzdem dem Verwaltungsrat, der Geschäftsleitung und der Revisionsstelle vorbehaltlos Entlastung erteilte.
Meine Frage an Chefredaktor Schädler, an den zuständigen Wirtschaftsminister und die Herren, die die Revisionsstelle vollständig zu informieren hatten: Muss man hier von einem Urkundendelikt oder ganz einfach von Täuschung reden? Und schliesslich wünsche ich dem Chefredaktor Schädler die Kraft, gründlich zu recherchieren und den wesentlichen Dingen nachzuspüren, anstatt mit ein paar plakativen Aussagen die Leser vom Wesentlichen abzulenken. Sonst kommt nämlich die Frage auf: Warum lenkt er beziehungsweise «das Vaterland» vom Wesentlichen ab? Doch nicht etwa, um «seine» Regierungskandidaten zu schützen?

Harry Quaderer,
DU-Fraktionssprecher

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung