Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Sparmassnahmen für Hängebrücke?

Udo Meesters,Hofistrasse 42, Triesenberg | 20. Juli 2017


Was ist nur mit der Regierung bzw. dem Landtag los? Grosses Tohuwabohu-Rundschreiben: «Wo können wir im Lande noch sparen?», flatterte den Bürgern ins Haus, um Spar-Vorschläge seitens der Bürger zu erhalten. Auf Pensionskasse- und Post-Debakel sowie das KVG einzugehen, dazu fehlen einem die Worte, wenn man(n) dann die neueste Rentnerinfo liest und ein Millionenprojekt einer für mich sinnlosen Hängebrücke im gleichen Zuge vor Augen hat. Wenn man(n) dann gleichzeitig die Pro-Hängebrücken-Webseite liest, welche seit Neuestem online ist, frage ich mich langsam, wo hier zum Wohle des Bürgers Entscheidungen getroffen werden. Diese Hängebrücke dann noch als evtl. zukünftige Touristenattraktion anzuführen, hängt im wahrsten Sinne des Wortes für mich ganz unten. Das erinnert ein wenig an die Parkgarage Malbun, bei welcher nun endlich zur Debatte steht, für die Öffentlichkeit teilweise freigegeben zu werden. Ich meine, dass nach einigen Jahren dann auch das Bungee-Jumping kein Thema mehr sein wird – da man ja diese Touristenattraktion weiter aufwerten sollte, liegt das auf der Hand :-). Also mal im Ernst: Wieso vergünstigt man die KK-Prämien und hebt im gleichen Zuge die Franchise an? Wieso baut man im Landesspital u.a. die CT/MRI-Abteilung aus und benötigt jetzt eine Finanzspritze? Wieso erwähnt man nirgendwo die bereits entstandenen Planungskosten für die Hängebrücke? Wann zieht man(n) endlich entsprechende Konsequenzen aus Vergangenheitsfehlern, statt mit einem derartigen sinnlosen Projekt Gelder zu investieren, statt zum Wohle aller Bürger zu handeln?! Bei den Befürwortern kann ich nur auf den Gedanken kommen, dass es ihnen noch zu gut geht und sie die Nachbarn, denen es schlechter geht, einfach im Jubiläumshöhenflug ignorieren. Wären wir, die Bürger, nicht alle froh, wenn dieses Geld sinnvoller zum Wohle aller investiert würde?!

Udo Meesters,
Hofistrasse 42, Triesenberg

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung