Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Vorarlberg top –Liechtenstein flop?

VCL Verkehrs-Club Liechtenstein | 26. Juli 2016

Verkehrspolitik

Gemäss offizieller Information http://presse.cnv.at/land/dist/vlk-52160.html wird ein «Neues Zeitalter für den Schienennahverkehr in Vorarlberg» anbrechen. Verkehrsministerium und Land Vorarlberg haben ein 400-Millionen-Paket unterzeichnet. Die am 22. Juli 2016 unterzeichnete Vereinbarung sieht den weiteren Ausbau der Bahn ab dem Jahr 2019 vor: 21 neue Zuggarnituren, verbesserte Verbindungen und mehr Qualität sind angesagt.
«Vorarlberg macht sich auf den Weg eine neue Mobilitätskultur zu entwickeln. Von der starken Konzentration auf das Auto hin zu einer Verknüpfung unterschiedlicher Mobilitätsformen: Bus, Bahn, Fahrrad, Carsharing wo immer es geht, das eigene Auto dort, wo nicht anders möglich. Vom Stress im Stau und bei der Parkplatzsuche, hin zu öffentlicher Mobilität mit hoher Qualität und bestem Service (Echtzeitfahrplanauskunft, digitale Fahrscheine). Der nächste Umsetzungsschritt in diese Zukunft wird mit dem Fahrplanwechsel 2016/2017 vollzogen werden.»
Und Liechtenstein? Gemäss Medienberichten im «Vaterland» vom 19. Juli 2016 und «Volksblatt» vom 23. Juli 2016 scheint unsere Regierung noch nicht erkannt zu haben, dass die Bahn als Rückgrat des öffentlichen Verkehrs auch bei uns eine entscheidende Rolle spielen kann, mit dem Bus als Zubringer und Feinverteiler. Mit der S-Bahn «FL–A–CH» und langfristig der zusätzlichen Regionalbahn Oberland können wir die Strassen vom Autoverkehr der Arbeitspendler entlasten.

VCL Verkehrs-Club Liechtenstein

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung