Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Gott hat die Natur allen geschenkt

Herbert Elkuch,Landtagsabgeordneter | 15. Juli 2017

Gemäss Forumsbeitrag der «Liechtensteiner Jägerschaft» stellen Erschliessungswege, gemeint sind wohl Wanderwege, eine Störung mehr oder weniger rund um die Uhr dar. Seit Jahrhunderten gibt es Waldwege, die für Forst, die Jagd und auch als Fussweg von A nach B genutzt wurden. Teile davon wurden am Eschnerberg circa 1973 als Höhenwege hergerichtet. Durch ruhige Waldstücke in atemberaubender Natur, traumhaftem Panorama, zu historischen Stätten, Burgruinen, idyllischen Weinbergen, in jeder Jahreszeit ein Erlebnis. Mit markierten Wegen und Nutzungshinweisen wird das Ziel verfolgt, die Wanderer zu lenken («kanalisieren»), für genügend Freiraum zwischen den Pfaden für Wild und Jagd. Die Rundwege am Eschnerberg haben Abzweigmöglichkeiten ins Ruggeller Riet, zum Kanalauslauf oder nach Feldkirch. In die andere, südliche Richtung, geht es über einen bestehenden Wanderweg von Nendeln nach Planken, ins Oberland. Der bestehende Weg von Nendeln nach Planken führt durch ein schwer passierbares Tobel.
Die Gemeinden entschieden anlässlich der 300-Jahr-Feier, die bestehenden Wege neu zu beschildern und über dieses «unwegsame» Tobel eine imposante Hängebrücke zu errichten. Damit wird das Gebiet im Tobel von Wanderern freigehalten. Die Brücke mit bis 110 Metern Höhe über Grund stört das Wild weniger. Für Familien mit Kinderwagen ist die Erlebnisbrücke mit fantastischer Weitsicht aus der Vogelperspektive alternativ über die bestehende Waldstrasse in erfrischender Waldluft gut erreichbar. In der heutigen Zeit, wo viele den ganzen Tag in Räumen verbringen müssen, ist Bewegung in frischer Luft für die Stärkung des Immunsystems und des Kreislaufes besonders wichtig. Moderate, körperliche Aktivität in der Natur steigert die Leistungsfähigkeit am Arbeitsplatz, reduziert erwiesenermassen das Risiko für Zivilisationskrankheiten wie Bluthochdruck, Adipositas, Rückenschmerzen usw. Insgesamt dürften die Investitionen in diese abwechslungsreichen Wege in unserer herrlichen, von Gott geschenkten Natur sehr gut angelegt sein. Im Schlussteil des Forumsbeitrages schreibt die «Liechtensteiner Jägerschaft»: Gleichzeitig sprechen wir uns für ein sinnvolles und nachhaltiges Projekt aus, von welchem die ganze Bevölkerung profitieren kann. Frage an die «Liechtensteiner Jägerschaft»: Für welches Projekt sprecht ihr euch aus? Ihr werft den verantwortlichen Vorstehern fadenscheinig eine unvollständige Konzeption vor. Ich erwarte von der Jägerschaft in der Antwort natürlich eine vollständige Konzeption. Danke.

Herbert Elkuch,
Landtagsabgeordneter

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung