Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Lösungen sind bekannt

VCL Verkehrs-Club Liechtenstein | 5. Juli 2016

Verkehrsproblem

Im «Sapperlot» («Vaterland», 2. Juli 2016) wundert sich Melanie Steiger, dass der Umfahrungsstrassen-Tunnel von den Rapperswilern und Rapperswilerinnen an der Urne abgelehnt wurde. Dies taten sie wohl in der weisen Erkenntnis, dass mehr und attraktivere Strassen viel kosten und im gesamten Netz noch mehr Autoverkehr bewirken. Wie im «Sapperlot» ausgeführt, sollen in der Schweiz eines Tages Verkehrsteilnehmende durch Mobility-Pricing zu den Hauptverkehrszeiten stärker zur Kasse gebeten werden. Dies im Sinn des Verursacherprinzips. Als Road-Pricing hat sich dieses System in diversen Städten schon bewährt.
Die Autoverkehrsbelastung unserer Strassen durch Arbeitspendler können wir einfach um 15 bis 20 Prozent reduzieren durch Verpflichtung von betrieblichem Mobilitätsmanagement mit Mobilitätsbeitrag und Parkraum-Bewirtschaftung für grosse und mittlere Arbeitgeber.
Dazu zwei Gedanken:
? Laut Steuergesetz sind Naturalbezüge jeglicher Art bei der Ermittlung des Bruttolohns dazuzurechnen. Warum soll der Gratisparkplatz beim Arbeitgeber ausgeschlossen sein?
? Ist es nicht unmoralisch oder mindestens unfair, einem Teil der Mitarbeitenden einen kostenlosen Parkplatz zur Verfügung zu stellen, ohne den Mitarbeitenden ohne Parkplatz-Anspruch einen gleichwertigen Entgelt zu zahlen?

VCL Verkehrs-Club Liechtenstein

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung