Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Junitemperaturen und die lachenden Hühner

Manfred Büchel,Gastelun 4, Eschen | 5. Juli 2016

Wetterstatistik

Im «Volksblatt» vom 2. Juli war auf der Frontseite folgender Artikel zu lesen: «Bei der Temperatur gab es kaum eine Abweichung. Im langjährigen Mittel von 1981 bis 2010 gab es im Juni 17,0 Grad – 2016 war mit 17,3 Grad sogar leicht wärmer als im Schnitt.» Du meine Fresse, welcher Schnitt denn? Natürlich der Schnitt von 1981 bis 2010. Addiert man aber die Junitemperaturen von 2011 bis 2015 dazu, dann würde man mit grösster Wahrscheinlichkeit den Juni 2016 unter den Schnitt einreihen müssen. Darf man aber nicht, weil der tiefgläubigen Bevölkerung doch eine Erwärmung vorgegaukelt werden muss. So geht’s dann munter in der zweiten Spalte des Artikel weiter: «Einzige Abweichung nach unten gab es bei der Sonnenscheindauer. Nur 143,3 Stunden lang schien der Planet vom Himmel.» Dass die Sonne ein Planet ist, war mir bislang nicht bekannt. Jedenfalls möchte ich der Schweizerischen Nachrichtenagentur (sda) und der Redaktion des «Volksblatts» (red) für die Verbreitung dieser neuesten wissenschaftlichen Sensation herzlichst gratulieren. Anmerkung von Prof. Dr. Wolfgang Thüne, ehemaliger Wetterexperte des ZDF: «Lachen ist gesund.»

Manfred Büchel,
Gastelun 4, Eschen

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung