Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Verschläft der VCL die Zukunft?

Franz Schädler,Faraboda 31, Triesenberg | 2. Juli 2016

Mobilität

Ein alternativer Denkanstoss zu den Visionen des VCL:
In fünf Jahren sind auf unseren Strassen etwa gleich viele Elektromobile wie treibstoffangetriebene Fahrzeuge unterwegs. In spätestens zehn Jahren sind herkömmliche Autos die verschwindende Ausnahme. Da deren Halter kaum mehr Tankstellen finden, wird das Aussterben dieser Fahrzeuge noch zusätzlich beschleunigt. In nicht allzu ferner Zukunft, jedenfalls aber vor Fertigstellung der vom VCL sogenannten Vision Regionalbahn Oberland, werden die Elektromobile mittels Sonnenenergie angetrieben. Spätestens dann werden kleine und somit leichte Vehikel umweltverträglicher sein als sehr schwere, energiefressende Transportmittel. Ein Profit für Mensch und Umwelt: Für die Menschen, die gerne individuell mobil sind, und für die Umwelt, welche erheblich entlastet wird. Natürlich nicht für diejenigen Visionäre, welchen es in Wahrheit darum geht, den Mitmenschen ihr eigenes Verhalten aufzuzwingen.
Übrigens muss das heutige Parkplatzangebot nicht wesentlich ausgebaut werden: Auch die Arbeitswelt wird sich drastisch verändern. Durch die fortschreitende Digitalisierung können z. B. immer mehr Arbeiten von zu Hause aus erledigt werden. Die täglichen Pendlerströme werden sich mehr als halbieren.

Es ist gewiss demotivierend, wenn sich eine selbstgewählte Lebensaufgabe einfach so in Wohlgefallen auflöst. Vielleicht ein kleines Trostpflaster: Der Tunnel kann und soll trotzdem gebaut werden, einfach ohne Schienen. Damit die umweltfreundlichen, dannzumal selbstfahrenden Solarmobile dem notwendigen Nutzverkehr und den Nostalgie-Postautofahrten ausweichen können.

Franz Schädler,
Faraboda 31, Triesenberg

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung