Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Braucht es die LIPO wirklich?

Agnes Dentsch,Poliweg 12, Ruggell | 19. Mai 2016

Gesundheitswesen

Die LIPO ist ein Verein, der auf Initiative der Regierung und der Ärztekammer gegründet wurde. Ist sie wirklich unabhängig?
Die LIPO beschäftigt – das ist auf ihrer Homepage nachzulesen – einen einzigen Anwalt, Pius Heeb. Er hat als Fachgebiete Zivil- und Strafrecht, Vermögensstrafrecht etc. Aber Patientenrecht? Ich habe 50 Anwälte auf www.rak.li gefunden, die neben Wirtschaftsrecht etc. auch Ärztehaftpflicht und Patientenrecht im ihrem Repertoire haben. Pius Heeb ist nicht auf dieser Liste. Auch auf seiner Homepage habe ich keinen Hinweis gefunden, der eine solche Tätigkeit bezeugen könnte. Was möchte die LIPO erreichen mit einem Anwalt, der kein Fachwissen in Patientenrecht hat? Wird er tätig (mit Vollmacht, ist in Ordnung) beträgt sein Stundensatz 450 Franken? Wem wird hier wirklich geholfen?
Versicherungsprobleme, wo die LIPO erfolgreich tätig ist.
Fakten: Jede Versicherung, Krankenkasse, AHV/IV, Unfallversicherung hat spezialisierte Fachanwälte, die meine Interessen vertreten können. Die Krankenkassen geben ebenfalls Auskunft und helfen gerne (sind auch sehr freundlich und kompetent). Zum Beispiel bei Aushändigung von Rechnungskopien der Ärzten, Spitälern etc. inklusive Befunde. Auch bei falscher Abrechnung vom Arzt helfen die Kassen (meiner Erfahrung nach). Bei unzureichenden medizinischen Fragen können auch das Amt für Gesundheit oder der LKV sicher helfen. Dazu braucht es keinen Anwalt. Frage: Für welches spezifische Anliegen in unserem kleinen Land brauche ich die LIPO wirklich?
Anmerkung: Es ist wichtig zu wissen, dass alle Leistungserbringer gesetzlich verpflichtet sind, Kopien aller persönlichen medizinischen Unterlagen, wie Befunde, Medikamentenliste etc. inklusive detaillierte Rechnungskopien auszuhändigen. Ab 1. Januar 2017 werden, gemäss neuem KVG, automatisch die Rechnungskopien zugestellt.

Agnes Dentsch,
Poliweg 12, Ruggell

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung