Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Postfächer!

Johann Fessler,Churer Strasse 18, Nendeln | 5. Oktober 2017

Post AG

Im September erhielten Postfachbenützer einen Brief mit der Mitteilung, dass diese ab 1. Januar 2018 kostenpflichtig werden – mit der Begründung, dass es Personal benötigt, diese zu reinigen und täglich zu befüllen. Ebenso wird mitgeteilt, dass wenn man das Postfach kündigt, die B-Post nur noch am Montag, Dienstag und Donnerstag per Postbote zugestellt wird. Ich empfinde das einfach nur noch als Schikane den Kunden gegenüber!
Meiner Ansicht nach muss die Post ja sowieso für den Postboten sortiert und gerichtet werden (denn er hat ja seine Route, die er fährt), also kann die entsprechende Post ja auch gleich in die Postfächer gegeben werden.
Es wird garantiert, dass die Post um 7.45 Uhr im Postfach ist – stimmt nicht, denn als ich um 8.20 Uhr die Post holen wollte, war das Postfach noch leer!
In Nendeln, und auch in anderen Gemeinden, gibt es nur noch Postpartner – das heisst, die Post spart sich Personalkosten – wohin geht dieses Geld? Zudem bedeutet das für die Bürger, dass wenn man Zahlungen tätigen möchte, ich entweder in eine andere Gemeinde fahren muss oder ich gebe es dem Postpartner ab, muss dann aber einige Tage warten, bis ich die Einzahlungsbestätigungen erhalte.
Ist den Herren, die den ganzen Tag nur in ihren bequemen Sesseln sitzen, langweilig, dass sie dauernd neue Schikanen erfinden? Wie wäre es, wenn diese Herren die Postfächer reinigen würden? Dann hätten sie Bewegung und würden etwas Sinnvolles machen!
Am besten sollten alle Postfachbesitzer dieses behalten, aber nicht bezahlen!

Johann Fessler,
Churer Strasse 18, Nendeln

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung