Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Schaanwald-Zuschg: Ja – mit Busführung durch neues Zentrum

Verkehrs-Club Liechtenstein, VCL | 27. September 2017

Verkehrspolitik

Der Landtagsabgeordnete Johannes Kaiser und der stellvertretende Abgeordnete Alexander Batliner haben sich in den Medien mehrfach für eine Strassenverlegung in Schaanwald und die Gestaltung eines Zentrums ausgesprochen. Im Oktober-Landtag soll die Motion zur Zentrumsgestaltung Schaanwald der Abgeordneten Susanne Eberle-Strub, Albert Frick, Johannes Hasler, Johannes Kaiser, Eugen Nägele, Daniel Oehry und Daniel Seger vom 23. August 2017 behandelt werden. Der VCL hat dazu im Lauf der Jahre mehrfach mit Exponenten der Gemeinde Gespräche geführt und die Ergebnisse kommuniziert.
VCL-Vertreter haben am 10. April 2008 mit Gemeinderätin Claudia Kaiser die erste und zweite Etappe der Gestaltung des Strassenraums im Bereich Zuschg diskutiert. In der Landtagsdiskussion vom 20. Oktober 2010 wurde klar, dass der Bus durch das Zentrum fahren und im Zentrum seine Haltestelle haben soll. Zusätzlich hat der VCL vorgeschlagen, dass die verlegte Hauptstrasse in beide Richtungen als Staustrecke zur Busbevorzugung verwendet werden kann. Dies mittels Lichtsignalanlagen im Bereich beider Einfahrten zum neuen Dorfzentrum. Da der Gemeinderat von Mauren die Busführung via Zentrum nicht befürwortet hat, begrüsste der VCL die Zurückstellung des Projekts durch Regierungsrätin Amann-Marxer. Unseres Wissens wurde die Zentrumsplanung nicht zur besseren Busbevorzugung überarbeitet.
Die Kosten für eine kleine Umfahrung des Zentrums von Schaanwald sind nur vertretbar, wenn dadurch ein echter Mehrwert für die Schaanwälder Bevölkerung und den öffentlichen Verkehr entsteht. Also wenn der Linienbus via Dorfplatz geführt wird. Nur mit einer Bushaltestelle entsteht ein einigermassen belebtes Zentrum. Also:
– Das neue Zentrum wird als Begegnungszone (z. B. Bahnhofstrasse Buchs) eingerichtet.
– Die Linienbusse fahren durch die Begegnungszone und haben dort eine Haltestelle.
– Ein versenkbarer Poller verhindert die Einfahrt unbefugter Fahrzeuge von Norden.
– Die verlegte Hauptstrasse wird in beide Richtungen als Rückhalteraum verwendet.
– Der Bus kann die Autos via Dorfplatz überholen.
Details siehe Schreiben «Verlegung der Vorarlberger-Strasse im Bereich Zuschg – Zentrum Schaanwald, Festlegung der künftigen Busführung» vom 20. Januar 2013 an Regierungschef-Stellvertreter Martin Meyer: http://www.vcl.li/bilder/817.pdf

Verkehrs-Club Liechtenstein, VCL

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter