Leserbrief

Nein

Udo Meesters,Hofistrasse 42, Triesenberg | 6. Juli 2017

Ehe für alle

In Deutschland laufen schon die ersten Petitionen gegen diese Entscheidung. Textauszug der Petition:
«Eine Öffnung der Ehe für alle ist grundgesetzwidrig. Eine Ehe besteht aus Mann und Frau, so verstanden es auch die Schöpfer des Grundgesetzes. 2002 hat das Bundesverfassungsgericht mit der eingetragenen Lebenspartnerschaft ein Aliud (Anderes) zur Ehe geschaffen mit allen Rechten und Pflichten, die sich auch ein Mann und eine Frau in der Zivilehe gegenseitig übertragen.»
«Dabei hat das Bundesverfassungsgericht in mehreren Urteilen festgestellt, dass die zivile Ehe ausschliesslich zwischen einem Mann und einer Frau begründet werden kann. Um homosexuellen Partnern den Weg in eine rechtlich abgesicherte Lebensgemeinschaft nicht zu verwehren, hat es 2002 das Lebenspartnerschaftsgesetz geschaffen.»
Das alleine sollte doch jedem Bürger auch hier in Liechtenstein zu Denken geben. Ich denke auch, dass Menschen, welche in einer Lebensgemeinschaft leben, ob Mann und Frau, Mann und Mann oder Frau und Frau, genügend rechtliche Absicherungsmöglichkeiten haben gegenüber Verehelichten.
So mancher stellt sich dann auch weiterdenkend die Frage, inwieweit dann auch gleichberechtigt die Möglichkeit auszuschöpfen wäre in Richtung «Kinderehe», mehre Frauen ...,. als nachfolgendes Gesetz.
Das alles ohne eine Volksabstimmung ? Ich kann nur hoffen, das dieses Gut der Ehe im Grundgedanken beibehalten und nicht verunglimpft wird. Experimente zu diesem Thema sind zu kostbar.

Udo Meesters,
Hofistrasse 42, Triesenberg

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung