Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Da fühlt sich wohl jemand ertappt!

Elfried HaslerRuggellerstrasse 609487 Gamprin | 11. April 2016

Zum Brief von Pio Schurti

Lieber Pio Schurti: Es ist nachvollziehbar, dass es Dich stört, dass ich wiederholt festgestellt habe, dass Du Deine Pflichten als bezahltes Mitglied einer Landtagskommission nicht ernst nimmst.
Und es ist nachvollziehbar, dass es Dich stört, wenn ich auch kritisiert habe, dass Du nicht nur vereinzelt, sondern andauernd zu spät zu bezahlten Landtags- und Kommissionssitzungen eintrudelst.
Und es ist auch nachvollziehbar, dass Dich meine Ansicht stört, dass Abgeordnete, die sich ihrer Pflichten derart enthalten, sich zumindest auch beim Kassieren des Taggeldes enthalten sollten.
Aber es ist nicht nachvollziehbar, wenn Du daraufhin gekränkt versuchst, mir falsche Unterstellungen zu machen. Weder war mein Abschied von der LLB «unrühmlich», noch habe ich je auch nur einen Rappen an goldenen Fallschirmen oder Ähnlichem bezogen. Das ist unter anderem auch aus den Geschäftsberichten, wo derartige Leistungen zwingend offenzulegen sind, für jeden ersichtlich. Dass Du, bevor Du solche Erfindungen verbreitest, Dich nicht informierst und Dich auch noch hinter Hörensagen versteckst, finde ich schäbig.

Elfried Hasler
Ruggellerstrasse 60
9487 Gamprin

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung