Volksblatt Werbung
Leserbrief

Natursträsschen ade

P. Walter Bühler,Burgweg 8 Balzers | 1. April 2016

Burg Gutenberg

Ab der Spitzkehre bis oben zur Burg Gutenberg in Balzers ist der «Burgweg» schon gepflästert, was durch die Steilheit begründet sein mag.
Nun wird auch der Abschnitt des Natursträsschens vom Haus Gutenberg bis zur Kehre noch gepflästert.
Muss das sein? Damit wird es durchgehend zubetoniert sein und man wird noch mehr und ungenierter und schneller als heute hinauffahren und lärmiger auch (Pflastersteine) und Weinbergschnecken und Frösche und Kröten etc. werden in noch grösserer Zahl plattgefahren. Irgendwann wird vielleicht die Trockenmauer den Belastungen nachgeben und in den Wingert abrutschen.

P. Walter Bühler,
Burgweg 8 Balzers

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung