Leserbrief

Zur Frage an die Vorsteherkandidaten

Günter Vogt, Vorsteherkandidat Ortsgruppe Balzers der Vaterländischen Union | 11. Februar 2019

Die Kandidaten der VU-Ortsgruppe Balzers werden am 17. Februar, um 18 Uhr, im Mehrzweckgebäude beim Feuerwehrdepot der Gemeinde Balzers ihr Wahlprogramm zu den Gemeindewahlen 2019 vorstellen. Zum Thema Umwelt, Energie, Mobilität wird klar der Abbau der Hochspannungsleitung vom Kandidatenteam der Vaterländischen Union gefordert. Ich zitiere: «Die Hochspannungsleitung beschäftigt die Gemeinde seit Langem. 2021 läuft die Konzession aus. Die Kündigung des Vertrages seitens der Gemeinde ist erfolgt. Die VU wird sich mit aller Kraft dafür einsetzen, dass die bestmöglichste Lösung für Balzers gefunden wird.» Ich habe den Abbau dieser Leitung bereits im Gemeinderat von 2011–2015 bei der Kündigung des Rahmenvertrages mit der Axpo ganz klar unterstützt und eine Erdverlegung auf CH-Gebiet gefordert. Mit diversen Kleinen Anfragen hat mein Fraktions- und Ortsgruppen-Kollege Manfred Kaufmann dieses Ansinnen auf Landesebene zusätzlich mehrfach untermauert. Diese Hochspannungsleitung ist seit Jahren ein latentes Thema in Balzers und zwar nicht nur aus ästhetischen Gründen, sondern vor allem auch mit Blick auf die Gesundheitsgefährdung der anliegenden Privateigentümer. Dieses Anliegen gilt es, endlich ernst zu nehmen. Die Leitung ist, wie von Arthur Willi erwähnt, eine reine Transportleitung und wird zurecht als «Schandfleck» in der Gemeinde erkannt. Der Vertrag ist auf August 2021 gekündigt. Swissgrid ist verantwortlich dafür, dass diese Kündigung vollzogen wird.

Günter Vogt, Vorsteherkandidat Ortsgruppe Balzers der Vaterländischen Union

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.