Leserbrief

Handwerker, gebt Obacht!

Dr. med. Marco Ospelt,Toniäulestrasse 3, Vaduz(Inhaber einer Ärzte-AG) | 6. August 2018

Die FBP und ihr Sprachrohr, das «Volksblatt», wollen euch ans Eingemachte! Wiederholt prangern sie den Inhaber einer Aktiengesellschaft an. Sie unterstellen, eine AG werde nur dazu gegründet, um Steuern und Sozialabgaben zu hinterziehen. Dabei wissen sie genau – oder müssten es wissen – dass auch die Gewinne der Aktiengesellschaft versteuert werden müssen, nicht nur das Einkommen des Aktionärs. Sie unterstellen, ihr wärt Steuerhinterzieher und Sozialschmarotzer! Zugegeben, im Artikel im «Volksblatt» ist die Rede von einer Ärztin. Aber wenn sie weiterhin so grosszügig reisen wollen, Aufträge für Gutachten vergeben wollen, Risikokapital in Post, Telefonie, Kommunikation und Pensionskasse einsetzen wollen, dann müssen sie ans grosse Geld. Dann helfen die paar Hansel, die eine Ärzte-AG gegründet haben, nicht weiter. Dann sind alle Aktiengesellschaften dran, auch Euere. Also: Obacht!

Dr. med. Marco Ospelt,
Toniäulestrasse 3, Vaduz
(Inhaber einer Ärzte-AG)

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.