Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

«FL–A–CH» passt nicht in unsere Zeit

Hans Frommelt, Gapont, Triesen | 7. Juli 2018

Das S-Bahn-Projekt «FL–A–CH» ist ein jahrzehntelanges Hobby einer einzelnen Partei und einer NGO. Zwischenzeitlich ist die Technik und Innovation bezüglich Bahntechnik, auch der Logistik nicht stehen geblieben. Eine neue Welt in der Eisenbahntechnik ist eingeläutet. Bald kommen die neuen Modelle von Güterwagen, nunmehr mit dreiachsigen Drehgestellen, auf die Schienen. Zwischen Nürnberg und Berlin wird ein Schienenprojekt der Superlative durchgezogen. 10 Milliarden Euro Investitionskosten. 4500 Mitarbeiter verlegen die Schienentrasse. 770 00 Pläne und Dokumente wurden dafür erstellt.
In rund 12 Kilometer Entfernung von uns entfernt, in Landquart, tut sich auch vieles. Der Albulatunnel für die Rhätische Bahn (RhB) wird neu gebaut. Die Fahrzeugflotte für Personen wird stark erneuert. Es findet ein Wechsel von lokomotivbespannten Personenzügen zu Triebzügen statt, welche für Servicearbeiten nicht mehr getrennt werden müssen. 36 solcher Triebzüge beschafft die RhB. Folglich müssen auch die Werkstattstrukturen, die Ersatzteillager und vieles mehr an die neue Meterspur-Eisenbahntechnik angepasst werden. Praktisch alles, inkl. der Planung ist Made in Switzerland. Eingleisige Bahntras­sen werden Doppelspurig ausgeführt. Nächstes Jahr soll mit dem Umbau und der Erneuerung vom Bahnhof Landquart gestartet werden. Man spricht vom grössten aktuellen Gesamtprojekt der RhB.
Dass dafür auch die Stromversorgung den neuen Technologien angepasst werden muss, ist ja selbstredend.
Die Baubewilligungsverfahren dauern in der Regel weit über ein Jahr, in Wien vermutlich länger. Dann kommt die Detailplanung und Ausschreibung. Auch wieder ist mindestens ein Jahr vorbei.
Und bei uns? Seit bald 20 Jahren gibt es bei uns nur zwei Begriffe und die lauten S-Bahn-Projekt und FL–A–CH-Projekt! Das Problem der 6 Bahnübergänge in Schaan wird negiert, die Lärmbelastungen auf die Anwohner auch. Über massive In­fraschallbelastung der Österreichische Bundesbahnen (OeBB)-Bahntrassenanwohner schweigt man beharrlich. Ob die vor 20 Jahren vorgestellte S-Bahn mit doch älteren Eisenbahnsytemen noch in unsere Zeit passt, schweigt man ebenfalls. Ist vielleicht ganz gut so, dann wird immer offensichtlicher, dass das S-Bahnbahn-Projekt «FL–A–CH» nicht in unsere Zeit passt beziehungsweise noch nie gepasst hat.

Hans Frommelt, Gapont, Triesen

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung