Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Mögen Sie Engel?

Sr. Alma Pia, ASC,Kloster St. Elisabeth, Schaan | 27. September 2014

Der September hat gleich drei Namen: Herbst-, Schöpfungs- und Engelmonat. Engel haben seit Jahren Hochkonjunktur und nicht selten nennen wir einen hilfreichen Menschen «mein Engel». Engel heisst Bote, las ich. Welche Botschaft bringen sie? Sicher die von Gottes Liebe und Fürsorge. Kinder lieben vor allem die Schutzengel, derer wir am 2. Oktober gedenken. Mir gefällt die Geschichte vom kleinen Jungen, der trotz Regenschirm nass nach Hause kam. Auf die Frage der Mutter nach dem Warum, erwiderte er: Ich musste doch sorgen, dass mein Schutzengel nicht nass wird! Jesus begründete die Würde der Kinder so: Ihre Engel schauen das Antlitz Gottes. (Mt 18,10) Manche Kinder und Erwachsene geben ihrem Schutzengel einen Namen. Wie heisst Ihr Engel?
Die Bibel ist voll von Engeln. Drei haben einen Namen, die ihren Auftrag von Gott her deuten: Gabriel, der Maria die wichtigste Botschaft der Weltgeschichte gebracht hat, heisst «Gott ist stark»; am bekanntesten ist Michael «Wer ist wie Gott»? Tobits Begleiter im AT heisst Raphael «Gott hat geheilt». Diese Namen sagen uns, was Gott für uns Menschen getan hat und noch tut.
Brautleute nennen ihre/-n Ge-liebte/-n gern Engel mit einem Flügel! Warum wohl?
Ich liebe die «Definition» der Engel von W. Bruners: «Engel sind Tauwetter auf unsere Vereisungen; Feuereinfälle in unseren Erkältungen; grenzenloses Erstaunen über Gottes Geduld mit uns.»

Sr. Alma Pia, ASC,
Kloster St. Elisabeth, Schaan

In eigener Sache

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung