Volksblatt Werbung
DANK
SAGUNGEN

Kontakt

Danksagung aufgeben
Sie möchten sich nach dem Tod eines geliebten Menschen für die Anteilnahme bedanken? Dann melden Sie sich bei uns und geben Sie eine Danksagung in unserer Print- und Onlineausgabe auf.

Inseratedienst

T +423 237 51 51
F +423 237 51 66
inserate [at] volksblatt [dot] li

Am Wochenende bitte an:
redaktion [at] volksblatt [dot] li
Wechseln zu
Todesanzeigen
Danksagung

Doris Schurti-Biedermann

28. Januar 2015

Vielen herzlichen Dank für die vielen Zeichen der Verbundenheit, die wir beim Abschied unserer lieben Mama, Schwiegermama, Nani, Schwester, Schwägerin und Freundin

Doris Schurti-Biedermann

11. Juli 1942 – 5. November 2014

erfahren durften. Sie haben uns sehr getröstet! Ein herzliches Dankeschön für jedes liebe Wort, geschrieben oder gesprochen, jedes Zeichen des Mitgefühls und der Freundschaft, die gestifteten heiligen Messen, die Blumenspenden sowie die Unterstützung an wohltätige Institutionen. Unser besonderer Dank gilt: – dem Personal des Hauses St. Martin für die jahrelange, liebevolle Pflege – Dr. Manfred Oehry für die gute ärztliche Betreuung – der Abteilung M2 des Spitals Grabs für die kompetente und einfühlsame Betreuung während der letzten Tage – Pfarrer Christian Vosshenrich für seine Besuche im Haus St. Martin, die Doris immer sehr viel bedeutet haben, und für die letzte Krankensalbung – Kaplan Michael Wimmer für die würdevolle Gestaltung des Trauer-gottesdienstes und die Unterstützung während der Trauertage – Frank Becker für das gefühlvolle Klavierspiel während des Trauer-gottesdienstes – Dominique Gantenbein und Gina Hasler für den letzten, liebevollen Dienst an Doris – all jenen, die Doris während ihres Lebens mit Freundschaft und Liebe begegnet sind. Eschen/Triesen, im Januar 2015Die Trauerfamilien

Niemand ist fort, den man liebt. Liebe ist ewige Gegenwart.

Volksblatt Werbung