Volksblatt Werbung
DANK
SAGUNGEN

Kontakt

Danksagung aufgeben
Sie möchten sich nach dem Tod eines geliebten Menschen für die Anteilnahme bedanken? Dann melden Sie sich bei uns und geben Sie eine Danksagung in unserer Print- und Onlineausgabe auf.

Inseratedienst

T +423 237 51 51
F +423 237 51 66
inserate [at] volksblatt [dot] li

Am Wochenende bitte an:
redaktion [at] volksblatt [dot] li
Wechseln zu
Todesanzeigen
Danksagung

Rosa Elkuch-Büchel

30. Januar 2014

für jedes Zeichen der Verbundenheit, für jeden Händedruck, für die lieben Worte und für jedes Gebet. Wir sind getröstet und tief berührt über die grosse Anteilnahme beim Abschied von unserer lieben

Rosa Elkuch-Büchel

Gestorben 19. Dezember 2013

Herzlichen Dank für die vielen mitfühlenden Zeilen, die so zahlreiche Begleitung auf ihrem letzten Weg und die grosszügigen Spenden. Sie zeigen uns auch, wie viel Liebe, Wertschätzung und Freundschaft unserer Rosa entgegengebracht wurde. Ein besonderes Dankeschön richten wir an: –Pater Josef und Pater Bruno für die feierliche, sehr persönlich gestaltete Abschiedsfeier. – Werner Marxer für die gefühlvolle musikalische Umrahmung des Gottesdienstes. – alle Schwestern des Frauenklosters Schellenberg, speziell an Sr. Ulrika, für die Freundschaft und Gebete. Sie gaben Rosa viel Kraft und Vertrauen. – Dr. Manfred Oehry für die einfühlsame medizinische Betreuung und Begleitung. – Dr. Yves Crippa, Oberarzt Spital Grabs, für seine Offenheit und Ermutigungen. – allen Verwandten, Freunden und Nachbarn, die Rosa in Liebe und Freundschaft begegnet sind, die sie besuchten und unterstützten, mit ihr lachten und fühlten. Wir vermissen sie – ihr Bild ist in unserem Herzen – ihre Worte begleiten uns. Schellenberg, im Januar 2014Die Trauerfamilien

Volksblatt Werbung