Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Die unabhängige Expertenkommission informierte über ihre Erkenntnisse. (Foto: RM)
Coronavirus
Region|13.10.2020

Experten: Fehler bei Corona-Krisenmanagement in Ischgl

ISCHGL - Beim umstrittenen Corona-Management im österreichischen Skiort Ischgl sind nach Darstellung einer Expertenkommission schwere Fehler passiert. Das starke Infektionsgeschehen in Ischgl wirkte sich im März auf ganz Europa aus. Auch mehrere Liechtensteiner haben sich in Ischgl angesteckt.

Die unabhängige Expertenkommission informierte über ihre Erkenntnisse. (Foto: RM)

ISCHGL - Beim umstrittenen Corona-Management im österreichischen Skiort Ischgl sind nach Darstellung einer Expertenkommission schwere Fehler passiert. Das starke Infektionsgeschehen in Ischgl wirkte sich im März auf ganz Europa aus. Auch mehrere Liechtensteiner haben sich in Ischgl angesteckt.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Jetzt anmelden oder Abo lösen, um den ganzen Artikel zu lesen.
(sda/dpa)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|12.10.2020 (Aktualisiert am 12.10.20 17:26)
Lungen von COVID-19-Patienten durchlaufen zwei Stadien

SCHAAN/BASEL/ZÜRICH - Anhand von Autopsien von Verstorbenen fanden Mediziner in Basel, Zürich und Trento (Italien) heraus, dass Lungenschäden bei Coronapatienten erst im späteren Verlauf der Krankheit auftreten. Zu Beginn weist die Lunge vor allem Entzündungen und hohe Viruslasten auf.

Volksblatt Werbung