Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Julia Hassler kann auf drei erfolgreiche Tage in Berlin zurückblicken. (Foto: MZ)
Sport
Liechtenstein|17.11.2019 (Aktualisiert am 17.11.19 15:25)

Podesplatz und Landesrekord für Hassler

BERLIN - Julia Hassler glänzte an der deutschen Kurzbahnmeisterschaft zum Abschluss nochmal. Nach den Plätzen 5 und 6 (800 und 200 m Freistil) krallte sie sich über 400 m Freistil die Bronzemedaille. Zugleich schwamm sie dabei einen neuen Landesrekord.

Julia Hassler kann auf drei erfolgreiche Tage in Berlin zurückblicken. (Foto: MZ)

BERLIN - Julia Hassler glänzte an der deutschen Kurzbahnmeisterschaft zum Abschluss nochmal. Nach den Plätzen 5 und 6 (800 und 200 m Freistil) krallte sie sich über 400 m Freistil die Bronzemedaille. Zugleich schwamm sie dabei einen neuen Landesrekord.

Das war ein durchaus gelungener Auftakt in die neue Saison. Julia Hassler überzeugte in Deutschlands Hauptstadt nämlich mit schnellen Zeiten und guten Platzierungen, und das, obwohl sie direkt aus dem Trainingslager an die Wettkämpfe nach Berlin kam.

Nach Platz 5 über 800 m Freistil gab es für Hassler am Freitag über 200 m den sechsten Platz - dabei verbesserte sie den Liechtensteiner Landesrekord gleich zwei Mal. Und auch zum Abschluss zauberte die Schellenbergerin nochmal eine starke Zeit ins 25-Meter-Becken. Blieb sie über 400 m Freistil in den Vorläufen noch über dem Landesrekord, war sie im Finale eine knappe Sekunde schneller und sicherte sich damit die Bronzemedaille.


Mehr dazu lesen sie in der Montagsausgabe des "Volksblatt"

(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|15.11.2019 (Aktualisiert am 15.11.19 18:29)
Meier holt vierten Titel in Folge
Volksblatt Werbung