Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Die LFV-Kicker zeigten eine tolle Leistung - und wurden doch brutal bestraft. (Foto: MZ)
Sport
Liechtenstein|15.10.2019 (Aktualisiert am 15.10.19 23:54)

Trotz guter LFV-Leistung: Viel zu hoher Sieg für Italien

VADUZ - Liechtensteins Nationalteam zeigte im EM-Qualispiel gegen Italien eine starke Leistung. Doch das wurde nicht belohnt. Am Ende gewann der vierfache Weltmeister mit 5:0 - mindestens drei Tore zu hoch. 

Die LFV-Kicker zeigten eine tolle Leistung - und wurden doch brutal bestraft. (Foto: MZ)

VADUZ - Liechtensteins Nationalteam zeigte im EM-Qualispiel gegen Italien eine starke Leistung. Doch das wurde nicht belohnt. Am Ende gewann der vierfache Weltmeister mit 5:0 - mindestens drei Tore zu hoch. 

Die LFV-Auswahl verpasste es dabei, trotz eines wirklich starken Auftritts, sich mit einem Treffer zu belohnen. Die Chancen waren da . Der viermalige Weltmeister hingegen legte einen enttäuschenden Auftritt hin, blieb über weite Strecken der Partie ideenlos, konnte am Ende aber den achten Sieg im achten EM-Qualispiel einfahren.

Alles zum Spiel gibt's im Liveticker!

TICKER
Liechtenstein 0:5 Italien
Beendet 92' Belotti
82' El Shaarawy
77' Romagnoli
70' Belotti
2' Bernardeschi
Rheinpark-Stadion, Vaduz | SR: Andris Treimanis (LVA)
0
45
90
Ticker Alle
93'
22:35 Uhr
Schluss, Spiel vorbei
Liechtenstein verliert hier mit 5:0 gegen den viermaligen Weltmeister Italien. Es war insgesamt ein wirklich starker Auftritt der Heimelf, die vier oder fünf gute Chancen hatten, selbst zum Torerfolg zu kommen. Die Treffer erzielten letztlich aber die Italiener, wenn es unter dem Strich wohl ein, zwei zu viel waren. Wir sagen Danke fürs mitlesen und wünschen einen schönen Abend.
92'
22:34 Uhr
Und noch ein Treffer
Belotti darf noch mal. Und zwar nach perfekter Flanke per Kopf. Dieser Gegentreffer war nun wirklich unnötig.
90'
22:32 Uhr
Drei Minuten gibt's noch oben drauf
88'
22:30 Uhr
Wechsel Italien
Juve-Star Bonucci kommt noch ins Spiel für Biraghi.
87'
22:29 Uhr
Aufgepasst auf diesen El Shaarawy
Seit seiner Einwechslung ist das Spiel der Italiener deutlich gefährlicher geworden ... immer wieder ist der Ex-Roma-Spieler Ausgangspunkt von gefährlichen Aktionen.
84'
22:27 Uhr
Weiterer Wechsel
Der wäre jetzt fast untergegangen - Sandro Wolfinger kommt für Seyhan Yildiz.
84'
22:26 Uhr
Und auch noch eine Karte für Italien
Der eingewechselte Sandro Tonali wird verwarnt.
82'
22:24 Uhr
Eieiei, da fällt sogar noch das 4:0
Und dieses Mal macht es El Shaarawy selbst. Nach einer schnell gespielten Kombination kommt der Ball zu Shaarawy der locker per Lupfer einnetzt. Göppel hatte da links Aussen das Abseits aufgehoben.
81'
22:23 Uhr
Schade, schade
Ja mit dem 3:0 ist das Spiel nun gelaufen. Wirklich schade für Liechtenstein, die bis kurz vor dem zweiten Treffer wirklich etliche Möglichkeiten auf das 1:1 hatten. Naja, wie heisst es so schön: Wer sie vorne nicht macht, bekommt sie hinten.
79'
22:21 Uhr
Büchel ist zur Stelle
Nun prüft El Shaarawy den FL-Keeber aus der Distanz. Doch dieser kann den Hammer des Italieners entschärfen.
77'
22:20 Uhr
Und nun steht es 0:3
Flanke von El Shaarawy direkt auf den Kopf vom Innenverteidiger. Der hatte keine Mühe den Ball im FL-Tor unterzubringen - Büchel wäre allerdings beinahe noch dran gewesen.
74'
22:15 Uhr
Frische Kraft für Italien
Für den 1:0-Torschützen Bernardeschi komt Tonali ins Spiel.
70'
22:12 Uhr
Irgendwie vorauszusehen ... 2:0 für Italien
Da kam Liechtenstein in den letzten Minuten nicht mehr würklich aus dem 16er raus. Und nach einigen kleineren Chancen klingelt es dann nach einer Ecke. Belotti steigt am höchsten. Büchel kam da raus aus dem Tor und sah nicht gerade blendend aus...
65'
22:07 Uhr
Waaaaahnnsinnn
Schon wieder eine Riesenmöglichkeit für Liechtenstein. Hasler und Salanovic kombinieren sich schön durch die italienische Abwehrreihe. Dann ein sehr gelungener Schuss von Salanovic auf das lange Kreuzeck, aber Sirigu ist wieder zur Stelle.
63'
22:06 Uhr
Auch Italien tauscht
Für den Roma-Spieler Zaniolo kommt der Ex-Roma-Spieler El Shaarawy in die Partie.
63'
22:05 Uhr
Nächster Wechsel
Sturmspitze Gubser verlässt den Platz, für ihn kommt der zweite Frick, nämlich Yanik Frick.
59'
22:02 Uhr
Doppel(halb)chance Italien
Erst sorgt ein Kopfball von Romagnoli für Gefahr - Yildiz kann kurz vor der Linie noch klären, danach kommt ein Geschoss von Biraghi auf das Tor von Büchel. Tor schaute dabei aber keines heraus.
56'
21:58 Uhr
Erster Wechsel bei Liechtenstein
Kapitän Michele Polverino wird durch Noah Frick ersetzt. Für ihn ist es der zweite Länderspiel-Einsatz.
52'
21:54 Uhr
Aussennetz
Belotti mit der nächsten Möglichkeit. Von halbrechts schiesst er das Leder aber ans Aussennetz. Es bleibt bei der knappen Italien-Führung.
21:53 Uhr
Gleiches Bild
Ja es geht so weiter wie die erste Halbzeit aufgehört hat. Italien macht das Spiel, Liechtenstein steht tief, zwingende Chancen sind Mangelware.
50'
21:52 Uhr
Und ein erster Torschussversuch
Wieder ist es Belotti, der aus 16 Metern abzieht. Die Kugel geht aber über das Gehäuse von Büchel.
49'
21:52 Uhr
Wieder wird Elfmeter gefordert
Nach einer Flanke bringt Hofer Belotti zu Fall - naja, Elfmeterwürdig war das nicht
46'
21:47 Uhr
Weiter geht's
Die zweite Halbzeit hat soeben begonnen
45'
21:33 Uhr
Halbzeit
Der vierfache Weltmeister Italien führt hier knapp mit 1:0 gegen Liechtenstein. Den Treffer für die Squadra Azzurra erzielte Bernardeschi in der 3. Spielminute. Die erste Riesenmöglichkeit gehörte aber kurz davor dem Heimteam - die Strafe für die ausgelassene Chance folgte sogleich. Ansonsten machte die FL-Equipe die Aufgabe aber nicht schlecht. Italien agierte viel zu ideenlos und kam kaum zu Chancen.
45'
21:31 Uhr
Da wird's schon wieder gefährlich
Italien will hinten rumspielen, da kommt plötzlich Yildiz angerauscht. Doch anstatt den Ball wegzuspitzeln landet er irgendwie wieder bei Sirigu.
45'
21:30 Uhr
Info vor der Halbzeit
Kaum mehr Regentropfen im Rheinpark-Stadion, dafür zieht ein richtig kühler Wind durch das Stadion.
42'
21:27 Uhr
Wir notieren ...
... nächste Chance für die Heimelf. Salanovic zieht in die Mitte und versucht es einfach mal aus gut 30 Metern. Da musste sich Sirigu aber ganz schön lang machen, um da noch ranzukommen.
37'
21:22 Uhr
Und wieder mal Liechtenstein
Ok, wieder ein gute Szene. Liechtenstein kombiniert sich geschickt nach vorne. Göppel spielt die Kugel scharf zur Mitte, wo Gubser allerdings einen Ticken zu spät kommt.
36'
21:21 Uhr
Jou, das Spiel läuft noch
Nur gab es in den letzten paar Minuten keine erwähnenswerten Szenen. Italien Spielt, Liechtenstein verteidigt - alles beim Alten wenn man so will.
29'
21:14 Uhr
Hallo FL-Fans
Zaniolo zieht aus gut 20 Metern ab und hämmert den Ball fast ebenfalls 20 Meter über die Kiste in Richtung Tribüne.
28'
21:13 Uhr
Ui, Strafstoss?
Die Italien-Fans fordern hier Elfmeter nachdem Bernandeschi im 16er zu Fall kam. Der Unparteiische lässt aber weiterlaufen - richtige Entscheidung.
23'
21:08 Uhr
Gut gedacht, schlecht gemacht
Liechtenstein befreit sich und Hasler probiert es einfach mal von der Mittellinie - naja, die Idee war ok, aber dabei blieb es dann aber auch.
20'
21:04 Uhr
Das Abwehrbollwerk hält
Zugegeben, schön anzusehen ist das Spiel der Liechtensteiner nicht, aber ja, effektiv. Bis auf den unnötigen frühen Treffer lässt die Truppe von Helgi Kolvidsson hier nämlich nicht viel zu - Italien fehlt (noch) die zündende Idee.
14'
20:59 Uhr
Kann man mal so machen
Eckball für Italien durch Grifo, der Bernadeschi auf am Sechzehner findet. Der zieht einfach mal volley ab, doch Beni Büchel ist auf dem Posten.
12'
20:57 Uhr
Wie zu erwarten
Mittlerweile ist es etwas ruhiger geworden. Italien macht erwartungsgemäss das Spiel, Liechtenstein steht mit 11 Mann in der eigenen Hälfte - wobei es sind etwa 30 Meter auf denen der Abwehrverbund aus dem Fürstentum steht. Italien findet aber noch keine Mittel.
5'
20:50 Uhr
Und wieder auf der anderen Seite.
Hasler schickt Salanovic in die Tiefe, doch dessen Schuss fiel zu zentral aus, weshalb Sirigu keine Probleme bekundete. Ein munterer Beginn hier im Rheinpark-Stadion - so kann es weitergehen.
3'
20:49 Uhr
Erste Gelbe
Und zwar für Rechsteiner der kurz vor dem Führungstreffer Belotti von den Beinen holte.
2'
20:48 Uhr
Das gibt's doch nicht
Erst die riesen Chance für Liechtenstein und mit dem nächsten Gegenangriff erzielt der Favorit hier das Tor. Bernardeschi wird nach einer Vorteil-Entscheidung in der Mitte angespielt und versenkt unhaltbar für Büchel zum 1:0 für Italien.
1'
20:47 Uhr
Mega-Chance für Liechtenstein
Das hätte schon die Führung sein müssen. Salanovic wird gut lanciert und zieht von halblinker Position ab. Doch Torhüter Sirigu ist zur Stelle. Danach hat Göppel die Nachschussmöglichkeit, doch Mancini kratzt die Kugel für den geschlagenen Sirigu von der Linie.
1'
20:45 Uhr
Anpfiff
Der Unparteiische hat das EM-Qualispiel zwischen Liechtenstein und Italien soeben angepfiffen. Hoffen wir mal auf spannende 90 Minuten.
20:43 Uhr
Gleich geht's los
Wetterupdate: Unaufhörlicher Dauerregen - naja zum Glück sitzen wir hier auf der überdachten Tribüne ;)
20:39 Uhr
Die Teams kommen aufs Feld
Und auf der Haupttribüne und Nordtribüne gibt's eine Choreo. Gleich geht's los hier.
20:30 Uhr
Noch einige Plätze leer
Noch geht's knapp 15 Minuten bis zum Anpfiff, von einem "vollen Haus" kann man hier in Vaduz aber noch nicht sprechen. Es sind doch noch einige Plätze leer .... vielleicht hat es sich der eine oder andere bei diesem Wetter auch anders überlegt.
20:28 Uhr
Es gibt noch Auszeichnungen
Daniel Brändle, Benjamin Büchel und Maximilian Göppel werden für 25 Länderspiele geehrt. Und der Vierte im Bunde hat gleich drei Mal soviel. Michele Polverino, der heute übrigens die Kapitänsbinde trägt, wurde für 75 absolvierte Länderspiele ausgezeichnet.
20:23 Uhr
Zeit für Revanche
Gilt für Liechtenstein. Denn in den letzten drei Duellen gab es für die Kronen-Kicker gegen den Favoriten gar nichts zu holen. Zuletzt unterlag man im März auswärts mit 0:6, spielte dabei mehr als 45 Minuten in Unterzahl. Sollte es Liechtenstein tatsächlich gelingen die Übermacht aus Italien zu ärgern, wäre das eine riesige Überraschung.
20:17 Uhr
Schiri-Quartett aus Lettland
Geleitet wird das EM-Qualispiel von Andris Treimanis aus Lettland. Ihm assistieren Haralds Gudermanis und Aleksejs Spasjonnikovs. Vierter Offizieller ist Aleksandrs Golubevs.
20:13 Uhr
Die Teams machen sich warm
Ist auch nötig bei dem, ja nennen wir es mal "Sauwetter" .... Noch dauert es noch etwas mehr als eine halbe Stunde bis zum Anpfiff.
20:12 Uhr
Nach der Pflicht die Kür
Italien hat sich mit dem Sieg am Wochenende bereits das EM-Ticket gesichert. Im siebten Qualispiel gab es den siebten Sieg. Gegen Liechtenstein könnte nun Vollerfolg Nummer 8 folgen, was gleichzeitig auch ein Rekord wäre. für Roberto Mancini wäre der Sieg in Liechtenstein ein ganz besonderer. Denn acht Siege in Serie in einer EM- oder WM-Qualifikation schaffte vor ihm nur der Legendäre Vittorio Pozzo, der 1934 und 1938 mit Italien zwei Mal Weltmeister wurde
20:10 Uhr
Frisch und nass
Naja ideales Fussballwetter ist das hier im Rheinpark-Stadion nicht. Relativ kühl und derzeit schüttet es gerade wie aus Eimern - gut sind alle Tribünenplätze im ausverkauften Stadion überdacht ...
20:07 Uhr
Hier gibt's noch eine Vorschau
20:05 Uhr
Eine halbe B-Elf
Ja ok, Italien Trainer Roberto Mancini fährt nach der erfolgreichen Qualifikation nicht die ganz grossen Geschütze auf. Aber auch die "B-Elf" der Squadra Azzurra kann sich durchaus sehen lassen ...
20:04 Uhr
Aufstellung Italien
Sirigu; Di Lorenzo, Mancini, Romagnoli, Biraghi; Zaniolo, Cristante, Verratti; Bernardeschi, Belotti, Grifo
20:03 Uhr
Zwei Änderungen
Naticoach Helgi Kolvidsson ändert sein Team im Vergleich zum Armenien-Spiel am Samstag auf zwei Positionen. Für den angeschlagenen Malin rückt Hofer in die Innenverteidigung. Rechts Aussen beginnt Yildiz anstelle von Livio Meier.
20:01 Uhr
Aufstellung Liechtenstein
Büchel; Yildiz, Rechsteiner, Kaufmann, Hofer, Göppel; Hasler, Polverino, Büchel, Salanovic; Gubser
20:00 Uhr
Hoi zäma
Herzlich Willkommen zum heutigen Liveticker beim Highlight für Liechtensteins Nationalmannschaft. Zu Gast im Rheinpark ist heute nämlich eine wahre Fussballmacht. Die Elf von Helgi Kolvidsson trifft nämlich auf den viermaligen Weltmeister Italien. Viel Vergnügen beim mitlesen- und mitfiebern.
13:03 Uhr
Spieldaten
Rheinpark-Stadion, Vaduz | SR: Andris Treimanis (LVA)
Büchel
Göppel
Hofer
Kaufmann
Rechsteiner
Yildiz
Salanovic
Büchel
Polverino
Hasler
Gubser
Bernardeschi
Belotti
Grifo
Zaniolo
Cristante
Verratti
Di Lorenzo
Mancini
Romagnoli
Biraghi
Sirigu
(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|14.10.2019 (Aktualisiert am 15.10.19 11:25)
Quali-Highlight gegen Italien
Volksblatt Werbung