Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Denis Simani bei seiner Unterschrift auf der Geschäftsstelle in Vaduz. (Foto: ZVG)
Sport
Liechtenstein|14.06.2019 (Aktualisiert am 14.06.19 11:42)

Simani und Schwizer kommen

VADUZ - Der FC Vaduz befindet sich mitten in der Kaderplanung für die neue Saison. Die Abwehrreihen werden um einen gewichtigen Zugang erweitert: Von Challenge League Absteiger FC Rapperswil-Jona stösst Abwehrchef Denis Simani nach Vaduz. Weiter leiht der FC Vaduz den 22-jährigen Offensivspieler Dominik Schwizer für ein Jahr vom FC Thun aus. 

Denis Simani bei seiner Unterschrift auf der Geschäftsstelle in Vaduz. (Foto: ZVG)

VADUZ - Der FC Vaduz befindet sich mitten in der Kaderplanung für die neue Saison. Die Abwehrreihen werden um einen gewichtigen Zugang erweitert: Von Challenge League Absteiger FC Rapperswil-Jona stösst Abwehrchef Denis Simani nach Vaduz. Weiter leiht der FC Vaduz den 22-jährigen Offensivspieler Dominik Schwizer für ein Jahr vom FC Thun aus. 

Simani unterschreibt einen Vertrag bis Sommer 2022. Sportchef Franz Burgmeier freut sich auf die Neuverpflichtung. „Denis bringt die Qualitäten eines Führungsspielers mit und soll unserer Defensive zusätzliche Stabilität verleihen. Mit ihm verpflichten wir einen Spieler, den wir schon länger auf dem Radar haben und optimal in unser Profil passt.“

In der abgelaufenen Saison absolvierte der ehemalige albanische U21-Nationalspieler 36 Pflichtspiele. Dabei gelangen ihm 3 Tore sowie 1 Assist.


Der Berner Oberländer Schwizer in der abgelaufenen Super League Saison 16 Mal auf. Auch ihm attestiert Sportchef Burgmeier grosses Potenzial. „Wir sind sehr glücklich darüber, dass sich die Möglichkeit einer Leihe ergeben hat. Dominik ist ein Spieler, der die 1:1 Duelle sucht und unser Offensivspiel beleben soll.“

(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|06.06.2019 (Aktualisiert am 06.06.19 11:51)
Ein Verteidiger kommt, einer geht
Volksblatt Werbung