Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Um die Leaderposition zu behalten, braucht der FC Balzers einen Sieg. (Foto: MZ)
Sport
Liechtenstein|10.05.2019

Duell der Absteiger: Balzers gegen Seuzach

SEUZACH -l In der 21. Runde bekommt es Tabellenführer FC Balzers in der 2. Liga interregional heute (17 Uhr) mit dem Neunten, FC Seuzach, zu tun. Speziell: Wie die Balzner mussten auch die Zürcher letzten Sommer eine Stufe nach unten. Aber auch in der 2. Liga regional und in der 3. Liga stehen packende Duelle an.

Um die Leaderposition zu behalten, braucht der FC Balzers einen Sieg. (Foto: MZ)

SEUZACH -l In der 21. Runde bekommt es Tabellenführer FC Balzers in der 2. Liga interregional heute (17 Uhr) mit dem Neunten, FC Seuzach, zu tun. Speziell: Wie die Balzner mussten auch die Zürcher letzten Sommer eine Stufe nach unten. Aber auch in der 2. Liga regional und in der 3. Liga stehen packende Duelle an.

So unterschiedlich kann eine Saison verlaufen! Der heutige Gegner des FC Balzers, der FC Seuzach, musste wie das Team von Trainer Patrick Winkler vergangene Saison den Weg in die 2. Liga interregional antreten. Während die Oberländer nach 20 Runden aber von der Tabellenspitze grüssen und den direkten Wiederaufstieg im Visier haben, kämpfen die Zürcher in den letzten Runden erneut um den Verbleib in der Liga. Mit knapp halb so vielen Punkten wie der FCB steht der heutige Gegner derzeit auf dem 9. Tabellenplatz – das Ziel für die Rheinau-Kicker ist daher auch klar: Ein Sieg muss her. Das auch deshalb, weil Verfolger Kreuzlingen (punktegleich mit Balzers) beim Schlusslicht Dübendorf wohl dreifach punkten wird.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 11 Absätze und 444 Worte in diesem Plus-Artikel.
(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|02.05.2019 (Aktualisiert am 02.05.19 14:22)
USV-Drittligacoach Ercin hört auf