Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
LANV-Präsident Sigi Langenbahn.
Politik
Liechtenstein|23.09.2019 (Aktualisiert am 23.09.19 17:55)

LANV fordert bis zwei Prozent mehr Lohn

SCHAAN/TRIESEN - Die Wirtschaft Liechtensteins ist immer noch auf hohem Niveau unterwegs, schreibt der LANV. Viele Arbeitnehmende hätten vom Erfolg der vergangenen Jahre jedoch kaum profitieren können, bemängelt die Gewerkschaft.

LANV-Präsident Sigi Langenbahn.

SCHAAN/TRIESEN - Die Wirtschaft Liechtensteins ist immer noch auf hohem Niveau unterwegs, schreibt der LANV. Viele Arbeitnehmende hätten vom Erfolg der vergangenen Jahre jedoch kaum profitieren können, bemängelt die Gewerkschaft.

"Die Konsumentenpreise stiegen seit Anfang 2017 um über 2 Prozent. An den letzten zwei Lohnrunden konnten wir aber nur in wenigen Branchen mehr als 1 Prozent Erhöhungen durchsetzen. Zwei Jahre in Folge mit Reallohnverlusten trotz boomender Wirtschaft haben viele Arbeitnehmenden getroffen, weshalb dringender Nachholbedarf besteht", so der Arbeitnehmerverband. Er fordert deshalb generelle Lohnerhöhungen "um 2 Prozent".

(red/pd)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|gestern 15:25 (Aktualisiert gestern 15:27)
Aussenpolitische Kommission des Landtags zu Gast in Berlin
Volksblatt Werbung