Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Das Regierungsgebäude in Vaduz. (Foto: MZ)
Politik
Liechtenstein|23.09.2019 (Aktualisiert am 23.09.19 16:30)

Sorgfaltspflichtverordnung angepasst

VADUZ - Die Regierung hat die Abänderung der Sorgfaltspflichtverordnung genehmigt, wie sie am Montag mitteilte. Dabei sei der Anhang 3 revidiert worden, welcher die Anhaltspunkte für das Vorliegen von Geldwäscherei, organisierte Kriminalität und Terrorismusfinanzierung sowie deren Handhabung umschreibt.

Das Regierungsgebäude in Vaduz. (Foto: MZ)

VADUZ - Die Regierung hat die Abänderung der Sorgfaltspflichtverordnung genehmigt, wie sie am Montag mitteilte. Dabei sei der Anhang 3 revidiert worden, welcher die Anhaltspunkte für das Vorliegen von Geldwäscherei, organisierte Kriminalität und Terrorismusfinanzierung sowie deren Handhabung umschreibt.

Der Anhang 3 soll die Sorgfaltspflichtigen in ihrer Tätigkeit unterstützen, indem beispielhaft Konstellationen dargestellt werden, welche die Durchführung besonderer Abklärungen im Sinne des Sorgfaltspflichtgesetzes auslösen sollten. Die Revision des Anhangs 3 zur Sorgfaltspflichtverordnung wurde im Rahmen der Gesetzgebung zur Revision des § 165 Strafgesetzbuch angekündigt. In diesem Sinne wurde der Aspekt der Anhaltspunkte für Steuerdelikte neu in den Anhang aufgenommen. Gleichzeitig wurden bestehende Kapitel um weitere Anhaltspunkte insbesondere zur Terrorismusfinanzierung ergänzt sowie im Einklang mit den Ergebnissen aus der Nationalen Risikoanalyse ein zusätzliches Kapitel zu Korruptionsdelikten eingeführt.

(ikr)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|gestern 15:25 (Aktualisiert gestern 15:27)
Aussenpolitische Kommission des Landtags zu Gast in Berlin
Volksblatt Werbung