Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Von links: FBP-Präsident Marcus Vogt, Landtagspräsident Albert Frick, Katrin Eggenberger, Regierungschef Adrian Hasler und Fraktionssprecher Daniel Oehry. (Fotos: ZVG)
Politik
Liechtenstein|07.09.2019 (Aktualisiert am 09.09.19 08:45)

FBP Präsidium nominiert Katrin Eggenberger als Regierungsrätin

VADUZ - Das Präsidium der Fortschrittlichen Bürgerpartei (FBP) hat am Dienstag Katrin Eggenberger einstimmig für das Amt der Regierungsrätin nominiert, wie die FBP am Samstag mitteilte.

Von links: FBP-Präsident Marcus Vogt, Landtagspräsident Albert Frick, Katrin Eggenberger, Regierungschef Adrian Hasler und Fraktionssprecher Daniel Oehry. (Fotos: ZVG)

VADUZ - Das Präsidium der Fortschrittlichen Bürgerpartei (FBP) hat am Dienstag Katrin Eggenberger einstimmig für das Amt der Regierungsrätin nominiert, wie die FBP am Samstag mitteilte.

Anbei die Medienmitteilung der FBP im Wortlaut:

Dr. des. Katrin Eggenberger arbeitet derzeit beim Weltwirtschaftsforum (WEF) in Genf und ist seit Januar 2016 persönliche Mitarbeiterin des WEF-Gründers Dr. Dr. Professor Klaus Schwab.Die 37-jährige Betriebswirtin hat an der Universität Liechtenstein studiert und wird in diesem Monat an der Universität St. Gallen promoviert.

Vor ihrer Tätigkeit beim WEF war Katrin Eggenberger in verschiedenen Finanzinstituten in Liechtenstein und der Schweiz tätig. Sie arbeitete von 2002 bis 2014 bei der LGT, der VP Bank und der damaligen swissfirst Bank in Liechtenstein. Führungserfahrung sammelte sie als Mitglied der Direktion der ältesten Privatbank der Schweiz, wo sie deren fondsgestützte Vermögensverwaltung leitete.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 11 Absätze und 655 Worte in diesem Plus-Artikel.
(hm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|gestern 16:24 (Aktualisiert gestern 17:52)
Alle fünf Verdachtsfälle in Liechtenstein negativ – Grossveranstaltungen ebenfalls verboten
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung