Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Medizinische Mitarbeiter von DHR Health in McAllen (Texas) in einer Einrichtung zur Betreuung von Covid-19-Patienten. Foto: Eric Gay/AP/dpa
Vermischtes
International|06.08.2020

USA melden knapp 53.000 Neuinfektionen - Zahl womöglich verzerrt

SACRAMENTO/BALTIMORE - In den USA sind vergleichsweise niedrige Zahlen bei den Corona-Neuinfektionen gemeldet worden - örtliche Behörden und Medien warnen allerdings vor möglichen Verzerrungen. Binnen 24 Stunden gab es etwa 52.800 bekannte Neuinfektionen und knapp 1400 Tote, wie aus Zahlen der Universität Johns Hopkins in Baltimore am Donnerstagmorgen (MESZ) hervorging.

Medizinische Mitarbeiter von DHR Health in McAllen (Texas) in einer Einrichtung zur Betreuung von Covid-19-Patienten. Foto: Eric Gay/AP/dpa

SACRAMENTO/BALTIMORE - In den USA sind vergleichsweise niedrige Zahlen bei den Corona-Neuinfektionen gemeldet worden - örtliche Behörden und Medien warnen allerdings vor möglichen Verzerrungen. Binnen 24 Stunden gab es etwa 52.800 bekannte Neuinfektionen und knapp 1400 Tote, wie aus Zahlen der Universität Johns Hopkins in Baltimore am Donnerstagmorgen (MESZ) hervorging.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
International|heute 01:17
Mutter bei Unfall gestorben - Sechs Kinder in Lebensgefahr
Volksblatt Werbung