Volksblatt Werbung
Wo heute das Zelt eines Wanderers steht, graste einst das Vieh von Hirtenfamilien, die den saftigen Weidegründe nachreisten. Sie kamen allerdings nicht so weit, wie man lange dachte. Sie waren es nicht, welche indogermanische Sprache, Pferdezähmung und Bronzewaffen nach Europa brachten. (Symbolbild)
Vermischtes
Schweiz|21.10.2020

Innovationen kamen doch nicht durch kaukasische Hirten nach Europa

BASEL - Der Ursprung von indogermanischen Sprachen, Wagen, Metallwaffen und Hauspferden liegt im Kaukasus. Bisher wurde angenommen, dass nomadisierende Hirten diese Innovationen verbreiteten. Nun zeigt sich: Die Viehzüchter waren doch nicht so reiselustig wie angenommen.

Wo heute das Zelt eines Wanderers steht, graste einst das Vieh von Hirtenfamilien, die den saftigen Weidegründe nachreisten. Sie kamen allerdings nicht so weit, wie man lange dachte. Sie waren es nicht, welche indogermanische Sprache, Pferdezähmung und Bronzewaffen nach Europa brachten. (Symbolbild)
Nächster Artikel
Vermischtes
Schweiz|vor 1 Stunde
Grosse Lawinengefahr in Tessiner Bergen und Südbünden
Volksblatt Werbung