Bundesrätin Simonetta Sommaruga ist angesichts einer drohenden Stromlücke zu Zugeständnissen beim Natur- und Landschaftsschutz bereit. (Archivbild)
Politik
Schweiz|02.07.2022

Sommaruga für Stromproduktion zu Abstrichen bei Naturschutz bereit

BERN - Bundesrätin Simonetta Sommaruga hat sich bei der Stromproduktion zu Abstrichen beim Natur- und Landschaftsschutz bereit erklärt. Angesichts der drohenden Stromlücke könne man es sich nicht mehr leisten, 20 Jahre zu warten, bis eine Staumauer erhöht werden könne.

Bundesrätin Simonetta Sommaruga ist angesichts einer drohenden Stromlücke zu Zugeständnissen beim Natur- und Landschaftsschutz bereit. (Archivbild)

BERN - Bundesrätin Simonetta Sommaruga hat sich bei der Stromproduktion zu Abstrichen beim Natur- und Landschaftsschutz bereit erklärt. Angesichts der drohenden Stromlücke könne man es sich nicht mehr leisten, 20 Jahre zu warten, bis eine Staumauer erhöht werden könne.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Politik
Schweiz|vor 1 Stunde
Thurgauer Regierung möchte kantonale Schuldenberatung
Volksblatt Werbung