Volksblatt Werbung
In der Forensischen Genetik am Institut für Rechtsmedizin der Universität Zürich werden DNA-Proben in Behältern aufbewahrt. Geht es nach dem Bundesrat, sollen künftig die Möglichkeiten der DNA-Analyse ausgeweitet werden. (Archivbild)
Politik
Schweiz|04.12.2020

Bundesrat weitet DNA-Analyse als Ermittlungsinstrument aus

BERN - Die sogenannte Phänotypisierung soll es den Strafverfolgungsbehörden künftig erlauben, mehr Informationen aus einer DNA-Spur vom Tatort herauszulesen. Der Bundesrat hat am Freitag mit dem DNA-Profil-Gesetz die Grundlage dafür geschaffen. Nun ist das Parlament am Zug.

In der Forensischen Genetik am Institut für Rechtsmedizin der Universität Zürich werden DNA-Proben in Behältern aufbewahrt. Geht es nach dem Bundesrat, sollen künftig die Möglichkeiten der DNA-Analyse ausgeweitet werden. (Archivbild)

BERN - Die sogenannte Phänotypisierung soll es den Strafverfolgungsbehörden künftig erlauben, mehr Informationen aus einer DNA-Spur vom Tatort herauszulesen. Der Bundesrat hat am Freitag mit dem DNA-Profil-Gesetz die Grundlage dafür geschaffen. Nun ist das Parlament am Zug.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Schweiz|vor 2 Stunden
Schweizer Botschafter in USA skeptisch für bilaterale Beziehungen
Volksblatt Werbung