Volksblatt Werbung
Regisseurin Andrea Štaka wurde an den 56. Solothurner Filmtagen mit dem Prix de Soleure ausgezeichnet.
Kultur
Schweiz|26.01.2021

Štaka, Gsell, Klemm - Drei Regisseurinnen räumen Festivalpreise ab

SOLOTHURN - Regisseurin Andrea Štaka hat mit ihrem Spielfilm "Mare" den mit 60'000 Franken dotierten 13. Prix de Soleure der Solothurner Filmtage gewonnen. Oder wie die Jury es ausdrückte: mit einem "Spielfilm, der aussieht wie ein Dokumentarfilm oder die Realität selbst".

Regisseurin Andrea Štaka wurde an den 56. Solothurner Filmtagen mit dem Prix de Soleure ausgezeichnet.

SOLOTHURN - Regisseurin Andrea Štaka hat mit ihrem Spielfilm "Mare" den mit 60'000 Franken dotierten 13. Prix de Soleure der Solothurner Filmtage gewonnen. Oder wie die Jury es ausdrückte: mit einem "Spielfilm, der aussieht wie ein Dokumentarfilm oder die Realität selbst".

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Kultur
Schweiz|vor 2 Stunden
Nationalbibliothek öffnet Ausstellung zum Fleisch
Volksblatt Werbung