Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Geschäftsführer der Wirtschaftskammer, Jürgen Nigg. (Foto: Michael Zanghellini)
Coronavirus
Liechtenstein|14.01.2021 (Aktualisiert am 15.01.21 01:02)

Wirtschaftskammer fordert weiteres Corona-Hilfspaket

 SCHAAN - Die Wirtschaftskammer Liechtenstein fordert ein zusätzliches staatliches Hilfspaket, um Arbeitslosigkeit sowie die Zahlungsunfähigkeit von Unternehmen zu verhindern. Das schreibt die Wirtschaftskammer in einem Brief an die Regierung. Zudem spricht sich der Verband gegen eine Schliessung der Einkaufsläden und eine Home-Office-Pflicht wie in der Schweiz aus. Die Regierung wird am morgigen Freitag ihren Entscheid bekanntgeben.

Geschäftsführer der Wirtschaftskammer, Jürgen Nigg. (Foto: Michael Zanghellini)

 SCHAAN - Die Wirtschaftskammer Liechtenstein fordert ein zusätzliches staatliches Hilfspaket, um Arbeitslosigkeit sowie die Zahlungsunfähigkeit von Unternehmen zu verhindern. Das schreibt die Wirtschaftskammer in einem Brief an die Regierung. Zudem spricht sich der Verband gegen eine Schliessung der Einkaufsläden und eine Home-Office-Pflicht wie in der Schweiz aus. Die Regierung wird am morgigen Freitag ihren Entscheid bekanntgeben.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 9 Absätze und 405 Worte in diesem Plus-Artikel.
(red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|14.01.2021 (Aktualisiert am 14.01.21 13:39)
Fünf weitere Coronafälle
Volksblatt Werbung