Vor einem Jahr tötete ein Praktikant auf einem Hof in Eschen eine Kuh. (Symbolfoto: Shutterstock)
Aus dem Gericht
Liechtenstein|09.03.2022 (Aktualisiert am 09.03.22 14:19)

Eschner Kuh: Bauer erst am 30. März vor Gericht

VADUZ – Der Eschner Bauer, dem die Staatsanwaltschaft mehrfache Tierquälerei vorwirft, muss sich neu am Mittwoch, den 30. März, vor dem Landgericht verantworten. Die Verhandlung war ursprünglich auf diesen Mittwoch angesetzt, wurde dann aber kurzfristig abberaumt.

Vor einem Jahr tötete ein Praktikant auf einem Hof in Eschen eine Kuh. (Symbolfoto: Shutterstock)

VADUZ – Der Eschner Bauer, dem die Staatsanwaltschaft mehrfache Tierquälerei vorwirft, muss sich neu am Mittwoch, den 30. März, vor dem Landgericht verantworten. Die Verhandlung war ursprünglich auf diesen Mittwoch angesetzt, wurde dann aber kurzfristig abberaumt.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 2 Absätze und 91 Worte in diesem Plus-Artikel.
(mw / pd)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|25.02.2022
Tausche Mordversuch gegen leichte Körperverletzung