(Foto: Shutterstock
Coronavirus
Liechtenstein|31.10.2020 (Aktualisiert am 01.11.20 02:11)

Mittlerweile drei Todesfälle in Verbindung mit dem Coronavirus

VADUZ - Erst am Donnerstag ist eine positiv auf das Coronavirus getestete Person gestorben. Es handelte sich um eine hochbetagte Person mit zahlreichen Vorerkrankungen. Wie die Regierung am Samstag mitteilte, kam es nun zu einem weiteren Todesfall in Verbindung mit COVID-19. Nähere Angaben zur Person machte sie nicht. Damit sind drei Personen verstorben, die positiv getestet wurden. Insgesamt wurden in Liechtenstein bisher 533 Personen positiv getestet, innerhalb des letzten Tages wurden 20 zusätzliche Fälle gemeldet.

(Foto: Shutterstock

VADUZ - Erst am Donnerstag ist eine positiv auf das Coronavirus getestete Person gestorben. Es handelte sich um eine hochbetagte Person mit zahlreichen Vorerkrankungen. Wie die Regierung am Samstag mitteilte, kam es nun zu einem weiteren Todesfall in Verbindung mit COVID-19. Nähere Angaben zur Person machte sie nicht. Damit sind drei Personen verstorben, die positiv getestet wurden. Insgesamt wurden in Liechtenstein bisher 533 Personen positiv getestet, innerhalb des letzten Tages wurden 20 zusätzliche Fälle gemeldet.

Das Fürstentum Liechtenstein verzeichnete bisher insgesamt 533 laborbestätigte Fälle (Personen, die in Liechtenstein wohnhaft sind). Innerhalb des letzten Tages wurden 20 zusätzliche Fälle gemeldet. Damit sind in den letzten 14 Tagen deutlich über 800 Personen hochgerechnet auf 100 000 Einwohner erkrankt.

Eine weitere der positiv getesteten Personen ist innerhalb des letzten Tages verstorben. Es handelt sich dabei um eine Person, die im Spital in Grabs aufgrund einer Vorerkrankung behandelt wurde. Damit traten bisher drei Todesfälle im Zusammenhang mit einer laborbestätigten COVID-19-Erkrankung auf.

Wie viele Personen bereits genesen sind, teilte die Regierung am Samstag nicht mit. Am Donnerstag waren es 347 Personen, womit 164 noch aktiv mit dem Coronavirus infiziert waren.

(red/ikr)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|31.10.2020
Unterstützung für Kulturschaffende kommt
Volksblatt Werbung