Volksblatt Werbung
Unter einem neuen Dach in der «Netzwerkstatt Alpen» Schaan, von links: Monika Gstöhl (LGU), Barbara Wülser (CIPRA), Caroline Begle (CIPRA), Kaspar Schuler (CIPRA) und Dagmar Bühler-Nigsch (VLGST). (Foto: Paul J. Trummer)
Vermischtes
Liechtenstein|30.10.2020 (Aktualisiert am 30.10.20 21:43)

«Netzwerkstatt Alpen» in Schaan eröffnet

SCHAAN - Ein internationales Kompetenzzentrum in Liechtenstein, das den Gedanken der nachhaltigen Entwicklung in den Alpen stärkt: Mit der neu sanierten «Netzwerkstatt Alpen» verwirklichte CIPRA International diese Vision.

Unter einem neuen Dach in der «Netzwerkstatt Alpen» Schaan, von links: Monika Gstöhl (LGU), Barbara Wülser (CIPRA), Caroline Begle (CIPRA), Kaspar Schuler (CIPRA) und Dagmar Bühler-Nigsch (VLGST). (Foto: Paul J. Trummer)

SCHAAN - Ein internationales Kompetenzzentrum in Liechtenstein, das den Gedanken der nachhaltigen Entwicklung in den Alpen stärkt: Mit der neu sanierten «Netzwerkstatt Alpen» verwirklichte CIPRA International diese Vision.

«Die ‹Netzwerkstatt Alpen› soll ein Ort der internationalen Vernetzung für Umwelt- und Alpenschutz sein und ein Zentrum für gemeinnütziges und nachhaltiges Engagement in Liechtenstein», wird Co-Geschäftsführer Kaspar Schuler in der Medienmitteilung vom Freitag zitiert. Das frisch sanierte Haus an der Kirchstrasse 5 in Schaan bietet den Angaben zufolge Platz für Projektarbeit, neue Ideen, Begegnungen und Austausch engagierter Menschen aus dem ganzen Alpenraum. Wegen der angespannten Covid-19-Lage wird die öffentliche Hauseinweihung von Ende Oktober auf das nächste Jahr verschoben.

Grosszügige Unterstützung

Seit September arbeiten in dem über 100 Jahre alten Haus neben CIPRA International auch die LGU (Liechtensteinische Gesellschaft für Umweltschutz) und die VLGST (Vereinigung liechtensteinischer gemeinnütziger Stiftungen und Trusts). «Rechtzeitig zum 10-jährigen Jubiläum unserer Vereinigung dürfen wir in dieser inspirierenden Umgebung unsere Geschäftsstelle beziehen», wird Dagmar-Bühler Nigsch, Geschäftsführerin der VLGST, zitiert. «Es freut uns besonders, dass zahlreiche Mitgliedstiftungen der VLGST die Vision der ‹Netzwerkstatt Alpen› durch grosszügige finanzielle Beiträge ermöglicht haben. Unsere Vereinigung mit ihren fast 100 gemeinnützigen Mitgliedstiftungen möchte dazu beitragen, dass das Haus zum lebendigen Treffpunkt wird, der den zukunftsweisenden Austausch über Themen der Nachhaltigkeit und Gemeinnützigkeit ermöglicht.»

Auch der Vorstand der LGU und ihre Geschäftsführerin Monika Gstöhl freuen sich gemäss Mitteilung über den Einzug in die neuen Räumlichkeiten: «Es ist sehr motivierend, sich mit anderen Organisationen unter demselben Dach für das Gemeinwohl einsetzen zu dürfen. Mit der CIPRA International hatte die LGU bereits früher eine Bürogemeinschaft. Da es häufig Berührungspunkte in der täglichen Arbeit gibt, ist die räumliche Nähe von grossem Vorteil.»

Nachhaltige Sanierung

«Nach dem Spatenstich im Mai 2019 wurde rasch klar, dass die Bausubstanz in einem schlechteren Zustand war als prognostiziert. Hinzu kamen baurechtliche Auflagen unter anderem zu Brandschutz, Barrierefreiheit und Erdbebensicherheit. Aus der angestrebten Werterhaltung mittels sanfter Sanierung erfolgte somit eine langfristige Wertvermehrung der Liegenschaft mittels umfassender Erneuerung», erläutert Architekt Hanspeter Schreiber.

Dies war nur möglich durch die grosszügige finanzielle Unterstützung zahlreicher liechtensteinischer Stiftungen, Privatpersonen und besonders der Gemeinde Schaan. Der «Denkraum Peter Kaiser» im Dachgeschoss kann für Seminare oder Veranstaltungen gemietet werden, auch abends und an Wochenenden.

Bei der Sanierung sei grosser Wert auf Nachhaltigkeit gelegt worden: Neue Holzfenster, Biberschwanzziegel, der Anschluss ans Fernwärmenetz, massive Parkettböden aus FSC-zertifiziertem Holz und ökologische Wandfarben sind dabei nur einige der Massnahmen.

Im Garten wachsen einheimische und insektenfreundliche Pflanzen und eine noch kleine Sommerlinde spendet künftig Schatten, passend zum «Lindarank» unterhalb der Netzwerkstatt in Schaan.

1 / 11
Foto: Paul J. Trum­mer
(red/pd)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|gestern 19:26
Schellenberg: Diese Verbesserungen bringt der Fahrplan 2021
Volksblatt Werbung