Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Das angedachte Pressegesetz erhitzte die Gemüter in Liechtenstein. Das zeigte auch dieser Aufruf vom 25. Oktober 1930. (Faksimile: «Volkslblatt»)
Anno Dazumal
Liechtenstein|26.10.2020 (Aktualisiert am 26.10.20 17:52)

Vor 90 Jahren: Der Kampf um ein Pressegesetz

SCHAAN - Am 26. Oktober 1930 hatten die Stimmbürger über ein Pressegesetz zu befinden. Mit 1008 Nein gegen 1005 Ja wurde das umstrittene Gesetz abgelehnt. In den harten Abstimmungskampf wurden von den Gegnern auch Zeitungen aus der Schweiz eingespannt, die je nach weltanschaulicher Ausrichtung für oder gegen das Gesetz kommentierten.

Das angedachte Pressegesetz erhitzte die Gemüter in Liechtenstein. Das zeigte auch dieser Aufruf vom 25. Oktober 1930. (Faksimile: «Volkslblatt»)

SCHAAN - Am 26. Oktober 1930 hatten die Stimmbürger über ein Pressegesetz zu befinden. Mit 1008 Nein gegen 1005 Ja wurde das umstrittene Gesetz abgelehnt. In den harten Abstimmungskampf wurden von den Gegnern auch Zeitungen aus der Schweiz eingespannt, die je nach weltanschaulicher Ausrichtung für oder gegen das Gesetz kommentierten.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Erfahren Sie, worum es in der damaligen Diskussion ging und warum das angedachte Pressegesetz für Zündstoff sorgte. Melden Sie sich hierfür bitte mit Ihrem «Volksblatt»-Nutzer an. Vielen Dank.
(gm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|05.10.2020
«Der Umbruch» – Die Zeitung der Liechtensteiner Nationalsozialisten
Volksblatt Werbung