Infrastrukturminister Daniel Risch machte sich am Mittwoch, zusammen mit den Fachleuten des Amts für Bau und Infrastruktur und des zuständigen Ingenieurbüros, vor Ort ein Bild über den subjektiv verbesserten Verkehrsfluss. (Foto: IKR)
Vermischtes
Liechtenstein|24.09.2020 (Aktualisiert am 24.09.20 21:27)

Verkehrsversuch bringt derzeit subjektive Verbesserung

VADUZ - Seit Ende August wird im Bereich des Rheinübergangs Vaduz-Sevelen ein Pilotversuch mit einer wechselnden Streckenführung durchgeführt. Die Autofahrer haben sich mittlerweile an die flexible Mittelspur gewöhnt, belegte Aussagen über deren Wirkung gibt es aber noch nicht. Der Versuch soll bis Anfang Oktober andauern.

Infrastrukturminister Daniel Risch machte sich am Mittwoch, zusammen mit den Fachleuten des Amts für Bau und Infrastruktur und des zuständigen Ingenieurbüros, vor Ort ein Bild über den subjektiv verbesserten Verkehrsfluss. (Foto: IKR)

VADUZ - Seit Ende August wird im Bereich des Rheinübergangs Vaduz-Sevelen ein Pilotversuch mit einer wechselnden Streckenführung durchgeführt. Die Autofahrer haben sich mittlerweile an die flexible Mittelspur gewöhnt, belegte Aussagen über deren Wirkung gibt es aber noch nicht. Der Versuch soll bis Anfang Oktober andauern.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 8 Absätze und 333 Worte in diesem Plus-Artikel.
(sb)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|vor 4 Minuten
Vaduzer Walderlebnispfad eröffnete mit einigen Neuerungen
Volksblatt Werbung